Ein Tagestrip zum Wrack der Thistlegorm

03.12.2020

Wracktauchen

Ein Tagestrip zum Wrack der Thistlegorm und damit Leinen los zu unseren täglichen Tauchausfahrten im Dezember 2020!

Unsere Tauchguides berichten hier jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie, was sie auf dem Meer und Unterwasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten sie euch auf dem Laufenden.

Und das Beste? Die täglichen Tauchausfahrten erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit ihnen zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen Seid dabei und lasst euch verzaubern!


Minisafari - XXL Tagestour, Thistlegorm

Tauchplatz 1: Thistlegorm
Tauchplatz 2: Thistlegorm

Treffpunkt auf unserem heutigen Boot, der Bahlul, war um 6 Uhr früh. Alle noch ein wenig verschlafen brachten wir unsere Tauchtaschen an Board und kurz darauf ging es auch schon los, zur SS Thistlegorm. Zuerst wurde ein leckeres Frühstück für uns zubereitet und danach machten wir noch ein Schläfchen im windgeschütztem Bereich. Kurz vor Ankunft wurde die Geschichte der Thistlegorm wiederholt und das Briefing für unseren ersten Tauchgang durchgeführt. Dann war es endlich so weit und wir sprangen ins Wasser. Wir hatten kaum Strömung, dies erfreute uns sehr, so konnten wir uns das gesamte Wrack in aller Ruhe ansehen. Beim ersten Tauchgang begutachtete die eine Gruppe das gigantische Wrack von außen, die andere Gruppe begab sich sogleich zu den Laderäumen. Wir schwebten über die Autos, Motorräder, Munition und über die vielen Gummistiefel. Einfach nur beeindruckend! Auch die Panzer außerhalb des Wracks und die Lokomotive wurden genau inspiziert. Zurück an Board haben wir unsere Anzüge gleich angelassen, nur die Flaschen wechselten wir, bevor wir nach einer Stunde Oberflächenpause erneut abtauchten.

Beim zweiten Tauchgang waren alle in den Laderäumen, sowie im Kohlelager. Beide Etagen ließen wir uns nicht entgehen und genossen jede Sekunde. Die großen Kanonen am Heck der Thistlegorm waren ebenso sehr beeindruckend. Danach machten wir einen Abstecher zur Schiffsschraube, welche einfach unglaublich groß gewesen ist. Dann war es auch leider soweit, unsere Nullzeit wurde immer weniger, so mussten wir uns von der SS Thistlegorm verabschieden und tauchten zurück zur Bahlul. Nachdem wir alle unsere Sachen verstaut hatten und uns trockene Sachen angezogen haben, gab es auch schon Mittagessen. Captain Khalifa steuerte einstweilen unser Boot in Richtung Hurghada. Unterwegs begegneten wir dann noch zwei riesigen Frachtern, welche mit unzähligen Containern beladen waren. Nun gehts ganz entspannt zurück zur Basis, wo wir uns nach diesem erfolgreichen Tag mit Sicherheit ein kühles Deko-Bier gönnen werden.

  29°  |     25°

Tauchboot:


Bahlul



Tauchguides:


Helle












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Abu Hashish
Tauchplatz 2: Sunken City

Heute ging es mit den übrig gebliebenen auf wiederholten Wunsch in den Süden. Zum ersten Tauchgang ab nach Abu Hashish für einen Drift Pick up. Auf dem Weg konnte das Briefing gehalten werden und beim Signal folgte der Absprung ins kühle Nass. Wir haben uns auf das Plateau fallen lassen und konnten einen super gemütlichen Tauchgang genießen. Es waren jede Menge Füsiliere unterwegs und ein paar Drachenkopfe waren in der Riffwand versteckt. Doch dann kam eine super süße kleine neugierige Schildkröte auf unsere Gruppe zu, die sich einfach als neuer Leader platziert hat und den restlichen Tauchgang vor uns her schwamm. Selbst wenn wir stehen blieben, blieb sie bei uns und wenns wieder weiter ging, dann ist sie wieder voraus gezogen. Nach ner guten Stunde ging es dann zum Sicherheitsstop und dann aufs Boot.

Das Mittagessen war auch schon fast bereit. Als wir in der Lagune fest gemacht hatten, konnten wir essen und eine kleine Siesta machen, bevor es dann für den zweiten Tauchgang zu Sunken City ging. Dadurch dass alle Gäste heute ihre eigene Kamera dabei hatten, war das die richtige Wahl für alle. Hoch begeistert ging es nach dem Briefing auch gleich schon wieder weiter. Alle konnten sich gemütlich 90 min Zeit lassen querbeet durch Sunken City zu stöbern und nach allen Schnecken und Kleinzeigs zu suchen und sich auch ein wenig noch unter der Jetty vergnügen. Dort fanden wir auch noch eine kleine untergegangene Nussschale, die jetzt von einer super riesigen Muräne bewohnt wird. Als alle wieder zurück an Board waren, konnte der Captain dann in grossen Schritten wieder Richtung Basis ziehen, denn unsere Deko Biere warteten schon auf uns.

  26°  |     25°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Andrej












Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Fotonachweis: Sven Kahlbrock, Thorsten Rieck

Archiv