Zwei Seekühe zeigten sich bei der Fahrt

27.05.2021

Wasseroberflaeche

Zwei Seekühe zeigten sich bei der Fahrt und damit heißt es Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Mai 2021!

Unsere Tauchguides berichten an dieser Stelle jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie über all das, was sie auf dem Meer und unter Wasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren mehrtägigen Minisafaris halten sie euch stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning Dive oder Nachttauchgang – ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm stehen auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Willkommen zu unseren täglichen Tauchausfahrten!

Ganztagesfahrt mit Tauchkurs

Tauchplatz 1: Dorfa el Fanous West
Tauchplatz 2: Dorfa el Fanous West

Heute sind wir mit dem Tauchkurs auf die Salama für unsere ersten Freiwassertauchgänge gegangen. Dazu sind wir erstmal zu Dorfa El Fanous gefahren und haben es uns dort für den Tag bequem gemacht. Den ersten Tauchgang haben wir am Ausbildungsblock gemacht. Nachdem der Bleicheck und die Übungen erledigt waren, ging es los zum ersten "richtigen" Tauchgang. Dabei sind uns jede Menge kleiner Fische über den Weg gelaufen, wie z.B. Papageifische oder auch Blaupunktrochen.

Zurück an Bord gab es eine kleine Pause. Dann ging es gleich weiter zum zweiten Tauchgang an die Westseite. Hier konnten wir uns wieder am Ankerseil nach unten arbeiten, haben kurz die Übungen gemeistert und sind gleich wieder auf Erkundungstour gegangen. Auf dem Weg zurück zum Boot haben wir den Sicherheitsstop schwimmend gemacht und konnten direkt am Boot wieder auftauchen. Dann war endlich Zeit für unser super leckeres Hühnchen-Mittagessen. Nachdem alle satt und ausgeruht waren, gings nochmal für etwas splish splash Wasserspass rein und dann mit grossen Schritten Richtung Basis zurück. Jetzt bereiten wir uns noch auf morgen vor und sind in grosser Vorfreude was uns morgen alles erwarten wird.

  35°  |     26°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Andrej


Tobi









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Eshta
Tauchplatz 2: Shaab Sunrise

Heute war flach und bunt angesagt auf der Abu Musa, meine Gäste wollten nach Shaab Eshta und Shaab Sunrise und somit ging es auf nach Magawish. Da wir die Ersten an diesem Tauchplatz waren, störten uns die Schnorchler später nicht mehr. Wir konnten gemütlich vom Kleinen Eshta zum Großen und wieder zurück. Dabei sahen wir direkt unter dem Boot 2 Flügelroßfische, eine mini Blaupunkt Kopfschildschnecke, Meerbarben, Beilbauchfische, Makrelen beim Jagen, Hornhechte, Rußkopfmuräne, Steinfisch, viele Fahnen- und Riffbarsche, 13 Lesson Kalmare und Hohlkreuz- und Gebänderte Scherengarnelen. 

Bei der Überfahrt nach Shaab Sunrise sahen wir noch 2 Seekühe und machten noch ein paar Fotos, die sind soooo süß. Dann ging es nochmal ins Wasser und wir sahen 6 Seepferdchen, einen Schwarm Fledermausfische, Gelbschwanzbarrakudas, Schnepfenmesserfische, Seenadeln, Pyjama-, Hübsche und Orange-Grüne Sternschnecken. Jetzt heißt es für uns Mittagessen und dann noch ein bisschen chillen, bis es zurück zur Basis geht.

  36°  |     25°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Corinna












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Dorfa
Tauchplatz 2: Shaab Pinky

Für den heutigen Tag stand unser Baby-Weißspitzenriffhai auf dem Plan und so ging es auf nach Sha‘ab Dorfa. Dort sprangen wir am Doppelblock ins Wasser und begutachteten das süße Jungtier, welches sich unter der Tischkoralle eingenistet hat. Im Anschluss verteilten wir uns etwas auf dem Weg gen Süden und trafen uns am Ende in der Lagune beim Boot wieder. Zwischendurch sahen wir einen großen Adlerrochen samt Schiffshalter und auch mehrere kleine Adlerrochen. Auch ein Schriftfeilenfisch war am Beginn vom Banana Reef unterwegs und begleitete uns ein wenig auf dem Weg heim. Zurück auf dem Boot gab es wie üblich schmackhaftes und reichhaltiges Mittagessen, bevor etwas Ruhe auf dem Boot einkehrte.

Für den zweiten Tauchgang wurde sich dann Sha‘ab Pinky gewünscht und so machten wir das Briefing auf dem Weg und sprangen für einen Drift PickUp ins Wasser. Wir ließen uns auf etwa 20m fallen und ließen uns dann von der sachten Strömung gen Norden tragen. Während unseres Fluges kamen erst ein schwimmender Federschwanzstechrochen vorbei, anschließend ein fressender Schwarzpunktstechrochen und zu guter Letzt nochmal ein schlafender Federschwanzstechrochen. Kurz vor dem Sicherheitsstopp begegnete uns zuerst eine Schildkröte und anschließend ließ sich noch ein kleiner Napoleon blicken. Während des Sicherheitsstopps begleitete uns dann noch ein Barrakuda und nachdem wir alle wieder an Board waren, ging es auch wie immer ab zurück zur Basis zu einen kühlen Getränk.

  35°  |     26°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Tino












Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, James & Mac Diving Center – Fotonachweis: Niels Plasger

Das war: Zwei Seekühe zeigten sich bei der Fahrt! Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv