Aquarium: Die Canyons als Kinderstube

04.11.2020

Aquarium: Die Canyons als Kinderstube und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im November 2020!

Unsere Tauchguides berichten hier jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie, was sie auf dem Meer und Unterwasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten sie euch auf dem Laufenden.

Und das Beste? Das Schiffslogbuch erscheint täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit ihnen zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch verzaubern!


Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Abu Ramada Ost
Tauchplatz 2: Shaab Pytra

Kapitän Adel schipperte uns heute nach Sha’ab Abu Ramada, ans Aquarium. Langsam hat man das Gefühl, dass es im Wasser wärmer ist als draußen, denn der Wind wird langsam empfindlich kühl. Bei der Abfahrt wurde ich noch über meine lange Hose belächelt, aber nach dem ersten Tauchgang lächelte ich! Es ging los am Doppelbock und dann ein Stück Richtung Westen zum Nordblock. Auf dem Weg zum Boot schlichen wir uns durch die Canyons und sahen juvenilen Achselfleckschweinslippfisch, juvenilen Maskenpapageifisch und eine juvenile Schwanzlose Seenadel.

Die Pause nutze jeder zum Aufwärmen und schon ging es los zum zweiten Tauchgang bei Shaab Pytra. Dieses mal stationär, also ganz gemütlich. Jeder hatte Zeit, das Riff zu erkunden und es gab Barrakudas, Flügelrossfische, 50 Kalmare und Meerbarben. Die letzten kamen nach 90 Minuten wieder raus und wir machten uns auf den Rückweg zur Basis.

  30°  |     28°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Petra












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Abu Ramada Cave
Tauchplatz 2: Shaab Abu Ramada Ost

Bei diesem Wind haben wir uns entschieden, von Erg Camel zu Abu Ramada Cave zu driften. Das war leider ein Drift in die falsche Richtung. Wir hatten so starke Südströmung, dass wir abbrechen und uns die Abu Salama abholen musste. Nichts desto trotz sind wir danach stationär in Abu Ramada Cave abgetaucht. Auch da war Südströmung, aber nicht mehr ganz so stark, so dass wir das händeln konnten. Auf dem entspannten Weg zum Pizzaofen haben wir schon die ersten Muränen entdeckt und einen Schriftfeilenfisch. Am Pizzaofen gab es eine geringelte Seenadel und einen Langnasenbüschelbarsch, sowie ein Krokodilfisch zu sehen. Auf dem Rückweg sind wir noch auf eine kleine Pyjama Nacktschnecke gestoßen.

Nach der Mittagspause sind wir in Shaab Abu Ramada abgetaucht. Etwas sandige Sicht, aber doch gar nicht so schlecht. Als erstes fanden wir hier eine Schwanzlose Seenadel und einige Langnasendoktorfische. Im Sand lag eine grosse Schreckliche Seegurke, Kometenseestern und ein paar Blaupunktrochen, wovon zwei ohne Schwanz herumschwammen. Nun geniessen wir auf der Rückfahrt den leckeren Kuchen.

  30°  |     28°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Franziska












Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: Diana Bösenberg, Sven Kahlbrock

Archiv