Beim Hotspot für Seepferdchen

06.01.2021

Seahorse

Beim Hotspot für Seepferdchen und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Januar 2021!

Unsere Tauchguides berichten hier jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie, was sie auf dem Meer und Unterwasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten sie euch auf dem Laufenden.

Und das Beste? Das Schiffslogbuch erscheint täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit ihnen zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch verzaubern!


Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Sachua Abu Galawa
Tauchplatz 2: Shaab Sunrise

Heute ging es auf der Abu Galambo zum fröhlichen Dreikönigs-Tauchen. Anstatt lecker Kuchen sollte es heute viel Fisch unter Wasser geben. Die Lagebesprechung verlief heute äusserst schnell und einstimmig und so begaben wir uns schnurstracks nach Sachua Abu Galawa für einen Drift zur Leine. Beim Abtauchen ging das Verwöhnprogramm los, eine Schildkröte auf dem Weg ins Blaue. Der U-Block war wie ein Aquarium und in der nächsten Ecke viele Igelfische. Ein Stückchen die Riffwand gen Süden, begrüssten alle den Anglerfisch in Weiss. Danach gab es noch einen Echten Steinfisch, eine Marmormuräne und gestreifte Korallenwelse als Nachschlag dazu.

Danach war erst einmal üppig Mittagessen angesagt und mit vollen Bäuchen legten wir uns hin für ein Nickerchen und träumten von den schönen Fischen. Als zweiter Tauchplatz wurde Shaab Sunrise - der Schnecken und Seepferdchen Hotspot - gewünscht. Nach dem Abtauchen zuerst einmal an einem Wasserkocher und weiterem Zivilisationsmüll vorbei in Richtung Schneckenparadies. Es dauerte nicht lange und wir fanden zahlreiche Nacktschnecken in allen Grössen und Farben unter dem Steg und an den Streben. Nachdem unser Schneckenhunger gestillt war, führte uns unsere Reise auf die Seegraswiese, wo die verschiedenen Tauchgruppen insgesamt über 15 Seepferdchen, mehrere Graue Muränchen, Schwanzlose Seenadeln sowie zu guter Letzt einen Redsea Walkman und einen Zwergfeuerfisch entdeckten. Mit strahlenden Gesichtern ob so vieler Sichtungen ging es in der Nachmittagssonne Hurghadas zurück zur Basis nach einem tollen Tauchtag.

  25°  |     23°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Cedric


Thorsten









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Erg Somaya
Tauchplatz 2: Shaab Adel

Für den heutigen Tag entschieden wir uns als ersten Tauchplatz für Erg Somaya, wo wir etwas nördlich vom ersten Block ins Wasser sprangen. Wir genossen den ersten Durchbruch und das Gefühl der Freiheit über dem Drop Off. Wir stöberten in den Korallen und fanden einige Fransendrachenköpfe und Seesterne, bis wir schon am zweiten Kamin ankamen. Diesen durchtauchten wir ebenfalls alle nacheinander, wurden anschließend flacher und tauchten am Riff entspannt aus.

Nachdem uns das Boot abgeholt hatte und alle wieder trocken waren, stand auch das Essen auf dem Tisch und wir ließen es uns schmecken. Da bei unserem ursprünglich geplanten Tauchgang in Ham Ham zu viele Boote standen, entschieden wir uns spontan für Sha‘ab Adel. Wir sprangen nach dem Briefing ins Wasser, ließen uns von der Strömung von Block zu Block treiben und fanden unter anderem einen Teppich-Krokodilfisch, einen Fransendrachenkopf und einen Buckeldrachenkopf. Kurz vor dem Ende des Tauchgangs besuchte uns noch eine kleine Schildkröte, was ein schöner Abschluss war. Nun ging es zurück zur Basis, wo schon unsere Logbücher und ein kühles Getränk warteten.

  25°  |     24°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Tino












Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: James & Mac, Kai Walz, salze-productions

Archiv