Erst Aquarium, dann 50 Kalamare

07.01.2021

Erst Aquarium, dann 50 Kalamare und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Januar 2021!

Unsere Tauchguides berichten hier jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie, was sie auf dem Meer und Unterwasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten sie euch auf dem Laufenden.

Und das Beste? Das Schiffslogbuch erscheint täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit ihnen zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch verzaubern!


Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Abu Ramada Ost
Tauchplatz 2: Shaab Eshta

In gut gelaunter Runde ging es heute als erstes nach Abu Ramada Ost. Wir teilten uns auf, indem einige einen Drift machten und die anderen von der Leine starteten. Bei sehr guter Sicht genossen wir die wunderschöne Unterwasserlandschaft und die große Fischvielfalt. Zwei Oktopoden versuchten sich vor uns zu verstecken, was ihnen jedoch nicht gelang. Ein sehr großer Thunfisch zog seine Runden, eine Graue Muräne lugte aus dem Loch und überall zeigten sich Lipp-, Wimpel- und Falterfische. Am Ende unter dem Boot wurden wir von etlichen Sergeanten verabschiedet.

Den zweiten Tauchgang machten wir bei Shaab Eshta und es gab unglaublich viel zu erspähen. Wir ließen es uns nicht nehmen, alle markanten Blöcke zu inspizieren und waren häufig mitten in Schwärmen von Füsilieren, Ährenfischen und Meerbarben. Insbesondere der "Fernsehblock" war umhüllt von Beilbauchfischen und Riffbarschen. Garniert wurde das Ganze mit einem Krokodilfisch, einer Gruppe von über 50 Lessons Kalmaren, vier Blaupunkt-Kopfschildschnecken sowie einem seltenen juvenilen Buckelkopf Papageifisch. Zufrieden fuhren wir zurück in unseren Heimathafen!

  27°  |     24°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Tino


Thorsten









Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: salze-productions, James & Mac

Archiv