Ein Besuch in der Kinderstube

11.09.2020

Ein Besuch in der Kinderstube und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im September 2020!

Unsere Tauchguides berichten hier jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie, was sie auf dem Meer und Unterwasser erlebt haben. 

Und das Beste? Das Schiffslogbuch erscheint täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit ihnen zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch verzaubern!


Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Tiffany
Tauchplatz 2: Shaab Eshta
Tauchplatz 3: Shaab Pytra

Heute mit kleiner Runde und 3 Tauchgängen haben wir uns entschieden, nach Magawish zu fahren. Als erstes sind wir in Shaab Tiffany abgetaucht. Gute Sicht begrüsste uns und so fanden wir auch den ein oder anderen Fisch. Strichelseegurken, Hohlkreuzgarnelen, Gebänderte Scherengarnelen, Strichelseegurken, fünf Kalamare und viel Schwarmfisch.

Beim zweiter Tauchgang sind wir in Shaab Estha getaucht. Hier ist es einfach nur schön in den ganzen Fischen abzuhängen und zu geniessen. Juwelen- Fahnenbarsche, Beilbauchfische, Rotmeerfüsiliere, Blaugrüne Chromis, Gelbflossenbarben, Indopazifik- Sergeants und Braune Zwergkaiser haben das Riff bunt ausgemalt. Daneben, gut getarnt, fanden sich auch zwei kleine Buckeldrachenköpfe und zwei grosse Fransendrachenköpfe.

Aller guten Dinge sind drei somit zu guter letzt noch Shaab Pytra. Hier ist die Kinderstube zuhause. So liessen sich juvenile Spiegelfleckjunker und juveniler Königsjunker finden. Gelbbrauner Kofferfisch, gepunkteter Schlangenaal, Igelfische, Korallenwächter, Palettenstachler, Picasso Drücker, Baby Moses Seezunge, Imperator Kaiserfisch und Barrakudas sind eine weitere Entdeckung gewesen. Nun geht ein schon wieder ein schöner Tag zu Ende!

Fotonachweise: James & Mac Diving Center, Blue Water Dive Resort

    |     

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Franziska












Minisafari - 2 Tagestour Thistlegorm

Tauchplatz 1: Giannis D.
Tauchplatz 2: Thistlegorm
Tauchplatz 3: Thistlegorm

Luxus pur! Mit nur acht Tauchern ging es heute endlich mal wieder los zu einer Mini Safari. Das Motto war Wracktauchen. Der erste Stopp war dann bei Abu Nuhas die Giannis D. Bei spiegelglatter See kamen wir an und waren auch noch das einzige Boot. Luxus Pur! Ins Wasser ging es in drei Gruppen wobei es für einige tatsächlich der erste Wracktauchgang auch ins Innere war. Alle waren gespannt und hatten Respekt vor dem, was kommen sollte. Die Giannis D zeigte sich bei guter Sicht und null Strömung. Schwarmfisch überall und das Highlight: Rein in den Maschinenraum! Die mystische Atmosphäre war phantastisch. Aussen hatten wir noch einge Fledermausfische, Schneckchen und auf der Brücke eine mega entspannte Schildkröte, die am Korallenknabbern war und sich nicht weiter um uns scherte. 

Wieder an Bord, waren alle begeistert und es gibt drei neue Fans für die Faszination Wracktauchen. Was für ein Start in den Tauchtag. 😀 Weiter ging es zur Thistlegorm, hier stehen noch zwei Tauchgänge für heute auf dem Programm. Auch dort spiegeglette See und nur ein weiteres Boot. Unter Wasser sind wir alleine. Luxus Pur! Wann gibt es das schonmal an diesem geschichtsträchtigen Wrack. Auch hier wieder Faszination pur bei allen Tauchern. Es ist ja auch unbeschreiblich, dort durch die Laderäume zu schweben und neben und zwischen den ganzen LKW”s, Motorrädern, Flugzeugersatzteilen usw, das ganze aquatische Leben zu bestaunen, welches sich dieses Wrack zum Lebensraum erobert hat. Highlights gab es natürlich auch noch. Ein großer Schwarm Makrelen am Heck, mittschiffs die bekannten Fledermausfische und wieder eine Schildkröte im Bereich der Schraubenwelle. Selbst dann beim Sichetheitsstopp an der Leine war alles um uns herum voller Leben. Nun warten wir auf unseren Nachttauchgang, während wir den Sonnenuntergang auf uns wirken lassen. 

Endlich ist es dunkel und es geht zum letzten Tauchgang dieses Tages. Die Thistlegorm bei Nacht ist schon nochmal was besonderes. Bereits beim Sprung ins Wasser landen wir in einer Fischsuppe aus Makrelen. Als der Bug auftaucht, hat das schon was Mystisches. Beim Blick ins schwarze Blau waren immer wieder kleine Barrakudas zwischen den Makrelen. Im Übergang von Laderaum 1 zu Laderaum 2 fanden wir wieder die große Schildkröte, die auch beim ersten Tauchgang bereits gesichtet wurde. Im Bereich der Brücke ein Schwarm Fledermausfische, bestimmt 30 Stück. Im Anschluss auf dem Boot wurde gegessen und historisches Filmmaterial von Jacques Costeau gesichtet. Morgen früh geht es weiter....

    |     

Tauchboot:


Bahlul



Tauchguides:


Bernd












Archiv