Ganz früh gings los zur Rosalie Moller

11.03.2021

Rosalie Moller

Ganz früh gings los zur Rosalie Moller und damit heißt es Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im März 2021!

Unsere Tauchguides berichten an dieser Stelle jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie über all das, was sie auf dem Meer und unter Wasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren mehrtägigen Minisafaris halten sie euch stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning Dive oder Nachttauchgang – ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm stehen auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Willkommen zu unseren täglichen Tauchausfahrten!

Sondertour - Rosalie Moller

Tauchplatz 1: Rosalie Moller
Tauchplatz 2: Rosalie Moller

Wecker stellen und früh aufstehen, hieß es heute morgen für eine Gruppe verwegener Wracktaucher. Auf der Salama ging es heute bei idealen Wetterbedingungen in die Strasse von Gubal zur Rosalie. Auf dem Weg dorthin wurde zuerst ausgiebig gefrühstückt und Sonne getankt, danach gab es das Briefing zur Geschichte des Wrackes und zum Tauchplan. Viele behaupten, die Rosalie gehöre zu den schönsten Wracks weltweit und so war die Vorfreude groß. Nach der Ankunft stellten wir fest, dass Helles Leine vom letzten Mal weg war und so tauchte der Guide zuerst alleine ab, um die Salama zu vertäuen. Da wir Nägel mit Köpfen machen, fertigte der Kapitän im Handumdrehen eine neue Boje und so haben wir vor dem Tauchgang etwas ‚Hepca‘ gespielt und eine neue Boje am Wrack gelegt. Dann hiess es endlich Abtauchen! An der Leine ging es geschwind in die Tiefe, wo sich die Rosalie aus dem grünlich-blauen Dunkel vor unseren Augen in ihrer Pracht zeigte.

Während des ersten Tauchganges besichtigten wir die wunderschön bewachsene Oberflächenstruktur von Bug bis zum Heck, äugten von oben in die Laderäume und untersuchten die Aufbauten in der Schiffsmitte. Andere Taucher waren keine zugegen, dafür umso mehr Fisch. Die Glasfische bildeten regelrecht Wirbel aus den Laderäumen und pulsierten immer wieder hin und her wenn ein kleiner Schwarm Makrelen angejagt kam. Wer genauer hinschaute, zählte einige Pyjama Sternschnecken und auffällig viele Rotfeuerfische streiften über das Deck.

Nach einer kurzen Stärkung bei Kuchen ging es auf zum zweiten Tauchgang. Diesmal nahmen wir uns die Aufbauten genau unter die Lupe, besuchten die Offizierskabinen und natürlich die Kombüse mit dem auf dem Herd stehenden Kochtopf. Luft hätten wir noch genug gehabt, aber die Nullzeit schmolz dahin wie ein Eiswürfel in der Sinaiwüste und so mussten wir zurück an die Leine für den Aufstieg zur Oberfläche. Zufrieden aßen wir Mittagessen mit lecker Hühnchen und genossen die Nachmittagssonne auf dem Weg zurück zur Basis nach einem schönen Tag im Roten Meer.

  27°  |     22°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Cedric












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Sachua Abu Galawa
Tauchplatz 2: Shaab Iris

Kaum Wind und 26 Grad mit Sonnenschein versprachen, ein guter Tag zu werden. Also ab Richtung Norden und ab nach Sachua Abu Galawa. Drift zur Leine war der Plan und hat sich gelohnt. Am U Block konnten wir viele Arabische Kaiserfische, 8 Igelfische und Kugelfische sehen. Das Highlight war aber der weiße Anglerfisch, der sich mittlerweile ein bisschen bewegt hat. Weiter am Riff konnten wir jagende Baby Makrelen und Flötenfische sehen. Zum Schluss zeigte sich noch ein Oktopus zum Abschied.

Zum zweiten Tauchgang ging es dann zu Shaab Iris. Hier fanden wir heute ein reines Aquarium. Viele Füsiliere, Beilbauchfische und Schnapper teilten sich das Riff. Einen Teppichkrokodilfisch konnten wir auch noch erspähen. Es war ein sehr entspannter und bunter wunderschöner Tauchgang. Jetzt schnell noch ein Dekobier und dann geht ein wunderbarer Tag zu Ende.

  26°  |     22°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Tobi












Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: James & Mac Diving Center, Clemens Venmans, Katharina Tretter

Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Ganz früh gings los zur Rosalie Moller heute morgen. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv