Große Rochen und eine freche Schildkröte

09.07.2021

Schildkroete

Große Rochen und eine freche Schildkröte und damit heißt es Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Juli 2021!

Unsere Tauchguides berichten an dieser Stelle jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie über all das, was sie auf dem Meer und unter Wasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren mehrtägigen Minisafaris halten sie euch stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning Dive oder Nachttauchgang – ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm stehen auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Willkommen zu unseren täglichen Tauchausfahrten!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Dorfa
Tauchplatz 2: Shaab Sunrise

Heute morgen machten wir uns mit der Abu Galambo auf direktem Weg auf nach Shaab Dorfa. Hier sprangen wir an den Doppelblöcken und drifteten One Way bis in die Lagune, wo unsere Crew schon mit leckerem Mittagessen auf uns wartete. Zum zweiten Tauchgang fuhren wir dann zurück Richtung Küste, genauer gesagt nach Shaab Sunrise, unserem Geheimtipp für Schnecken aller Art und Seepferdchen.

Bei unseren beiden Tauchgängen begegneten uns 5 Adlerrochen, zwei Schildkröten, ein Napoleon und ein XL Barrakuda, dazu noch ein Kaninchenfisch. Wir fanden zwei Red Sea Walkmen, einen Buckeldrachenkopf, drei Seepferdchen und sage und schreibe 5 Pyjama Nacktschnecken. An Schwarmfisch gab es auch einiges zu bestaunen, wie zum Beispiel Langflossen Fledermausfische, Makrelen, Füsiliere und Fahnenbarsche. 

  38°  |     26°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Khaled












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Samir
Tauchplatz 2: Sachua Abu Galawa

Heute haben wir uns alle zusammen auf der Abu Musa eingefunden. Dadurch, dass das wir Neuankömmlinge dabei hatten, haben wir uns erstmal nach Shaab Samir zum Eintauchen aufgemacht, dort geparkt und sind gleich schon reingesprungen. Erst sind wir zu den abseits gelegenen Blöcken getaucht. Dort war die Strömungsseite komplett mit Fisch übersät. Nachdem wir drei der Blöcke besichtigt hatten, haben wir uns wieder an den Hauptblock zurück begeben, dort eine ganze Runde rum gedreht und sind wieder unter dem Boot angekommen.

Nun wurde es auch langsam Zeit für's Essen. Alle waren hungrig und die Jungs hatten das Essen schon bereitgestellt. Doch auf dem Weg in die Lagune gab es noch einen spontanen Besuch von drei Delfinen, mit denen wir noch eine kleine Runde geschwommen sind, bevor es schließlich in der Lagune ans Essen ging. Hinterher machten wir eine enspannte Siesta. Danach hieß es aufwachen und bereit machen, denn es ging weiter für den zweiten Tauchgang nach Sachua Abu Galawa. Hier haben wir einen Drift zur Leine gemacht. Fertig auf der Plattform und schon kam das Signal. Gute 10 Minuten vor dem U-Block sind wir ins Wasser gesprungen und dann mit recht zügiger Rückenströmung Riff rechte Schulter so bisschen über den Sand und an der Riffwand entlang getaucht. Nach bereits knapp 40 Minuten waren wir in der Lagune angekommen und konnten dann noch etwas die Lagune durchstöbern, bevor es wieder zurück an Bord ging. Auf dem Boot gab es noch ein paar frisch gebackene Snacks für uns und wir konnten uns in großen Schritten auf den Heimweg machen.

  38°  |     27°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Andrej


Tino









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Sachua Abu Galawa
Tauchplatz 2: El Fanadir Dacht

Auf der Bella Italia ging es heute für unsere Gäste nach Sachua Abu Galawa. Dies ist nicht nur ein perfekter Platz für Schnuppertauchen, OWD Kurs, Checkdiver, sondern auch für unsere Stöbergruppe. Stationär ging es für alle ins Wasser und trotz etwas trüber Sicht wurden Steinfische, Drachenköpfe, Zitronengrundeln, zwei freischwimmende Gelbmaulmuränen, Moses Seezungen, Doktorfische, Palettenstachler und Glasgarnelen entdeckt.

Nach einer gemütlichen Mittagspause fuhren wir weiter nach Fanadir Dacht, denn einige wollten unbedingt den Harlekin Geisterfetzenfisch finden. Auch hier machten wir einen stationären Tauchgang und da Delfine vor der Lagune spielten, hieß es "yalla, ab ins Wasser!" 9 Stück trafen wir und dann ging es weiter zur Harlekin Geisterfetzenfisch Suche und alle wurden fündig, wie schön. Zusätzlich noch gab es Gelbmaulmuränen, Rußkopfmuränen, Gebänderte Scherengarnelen und einen riesigen Schwarm von Großmaulmakrelen. Ein toller Tag geht zu Ende und wir haben wieder viel zu bequatschen bei einem gemütlichen Dekobier.

  38°  |     27°

Tauchboot:


Bella Italia



Tauchguides:


Corinna












Minisafari - 2 Tagestour Hurghada

Tauchplatz 1: Abu Hashish
Tauchplatz 2: Abu Hashish
Tauchplatz 3: Giftun Soraya

Herzlich willkommen zur Minisafari rund um Hurghada auf unserer schönen Bahlul! Nach der Begrüßung der Crew und dem Bootsbriefing fuhren wir Kompasskurs Süd nach Abu Hashish. Den ersten Tauchgang machten wir direkt bei Abu Hashish und sprangen über dem Plateau. In verschiedenen Buddyteams wurden sowohl die Riffwand als auch das Blauwasser betaucht. Wir sahen einige sehr große Igelfische, Barrakudas am Jagen, Buckeldrachenköpfe und zwei Fledermausfische an der Putzerstation. Nur Peer-Olaf fehlte, aber vielleicht beim 2. Tauchgang dann?

Zuerst ließen wir es uns beim Mittagessen gutgehen und machten ein Nickerchen vor dem 2. Tauchgang bei Abu Hashish Foc. Auf Khalifa‘s Signal ging es los. In der Tiefe auf dem Sandgrund lag ein Federschwanz Stechrochen gut eingebuddelt im Sand. Die Taucher, die noch ein bisschen tiefer auf Erkundung gingen, filmten einen vorbeisegelnden Leopardenrochen im Blau, wunderschön gezeichnet auf dem Rücken, so nah kam er an uns vorbei. Auf der Suche nach Peer-Olaf zog es uns alsbald in Richtung Riffkante und kurz vor dem Austauchen war es soweit. Wie es scheint, war es der kleine Bruder von Peer-Olaf, nicht so groß wie das Original, aber nicht minder frech und neugierig. Die Schildkröte schien Gefallen an uns zu haben und genoss das Scheinwerferlicht der Kameras.

Scheinwerferlicht werden wir bald auch für den Nachttauchgang brauchen, aber davon berichten wir euch morgen und verabschieden uns hiermit aus dem schönen Roten Meer auf dem Weg zu unserem Liegeplatz für die Nacht bei Giftun Soraya.

  38°  |     27°

Tauchboot:


Bahlul



Tauchguides:


Cedric


Nina









Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: James & Mac Diving Center, Sven Kahlbrock, salzeproductions

Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Heute gab es große Rochen und eine freche Schildkröte. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv