Adlerrochen macht kleine Showeinlage

27.09.2021

Unterwasser

Adlerrochen macht kleine Showeinlage und damit heißt es Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im September 2021!

Unsere Tauchguides berichten an dieser Stelle jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie über all das, was sie auf dem Meer und unter Wasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren mehrtägigen Minisafaris halten sie euch stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning Dive oder Nachttauchgang – ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm stehen auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Willkommen zu unseren täglichen Tauchausfahrten!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Abu Ramada Cave
Tauchplatz 2: Giftun Ham Ham

Da es heute sehr windig war, entschieden wir uns einen stationären Tieftauchgang bei Abu Ramada Cave zu machen. Das Beeindruckenste dort war heute die fantastische Sicht, wirklich glasklar und die Landschaft um den Pizzaofen sieht dann einfach nur atemberaubend aus. Da waren die vielen Fische eher nebensächlich wie ein Teppichkrokodilfisch, ein Drachenkopf, ein fressender Blauer Drücker und viele Riesenmuränen.

Zum zweiten Tauchgang ging es mal wieder zu Ham Ham hier hatten wir auch wieder tolle Sicht und wieder ganz viele Makrelen, eine Napoleonfamilie und auch mal wieder einige Langnasenbüschelbarsche.

  33°  |     26°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Helle












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: El Fanadir Foc
Tauchplatz 2: El Fanadir Dacht

Heute ging es bei einem kräftigen Lüftchen und strahlendem Sonnenschein nach Fanadir. Unseren ersten Tauchgang machten wir bei Fanadir Foc. Ein Teil unser Taucher machte den Dive als One Way, ein anderer Teil ging stationär. Wie immer an diesem Platz gab es viele Tarnkünstler. Drachenköpfe, Oktopus, diverse Muränen und eine sehr entspannte Schildkröte ließen sich brav ablichten. Ein entspannter Tauchgang war das, nur der Hunger trieb uns wieder an Bord der Scharara und dann gab es auch gleich feines Mittagessen.

Nach einer ausgiebigen Verdauungspause inklusive Mittagsschläfchen waren wir wieder bereit fürs Briefing und diesmal ging es nach Fanadir Dacht. Von hier aus wollten wir in Richtung Dacht Dacht tauchen und sehen, was uns unterwegs so alles begegnet. Kaum vom Boot gehüpft, fielen wir fast über den ersten großen pinkfarbenen Echten Steinfisch. Direkt darauf folgte ein Redsea Walkman und an den wunderschönen Blöcken tummelten sich massenweise kleine bunte Fische aller Arten. Nur die erhofften Federschwanz Rochen ließen sich noch nicht blicken, denen ist es wohl doch noch zu warm. Dafür versteckte sich aber ein goldiger brauner Igelfisch in seiner Höhle. Nach einer Stunde pickte uns Adel wieder auf und nun genießen wir auf der Heimfahrt Reyhads Geburtstagskuchen zu einem Tässchen Kaffee und singen ihm ein kräftiges Happy Birthday. Nächster und letzter Halt für uns heute: unsere Shaab Stella Bar!

  32°  |     26°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Jörg












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: El Fanadir Foc
Tauchplatz 2: Dorfa el Fanous West

Bei Wind und Welle ging es nach Fanadir zum Oneway. Die Sicht war einigermaßen gut und wir konnten in Ruhe stöbern. Und es gab so viel zu sehen….eine Schildkröte, eine Spanische Tänzerin, Pyjama- und Hübsche Sternschnecken, 2 Gelbmaulmuränen, etliche Riesenmuränen, einen Steinfisch, 5 Oktopoden und 2 schwarze Anglerfische. Ich habe bestimmt noch was vergessen!

Nach dem Essen und der Pause ging es nach Fanous. Delfine waren leider keine da, dafür konnten wir uns an Seegras Geisterpfeifenfischen, 1 000 000 Ährenfischen und Flügelrossfischen erfreuen. Iris machte ihren 200. Tauchgang und wir sagen herzlichen Glückwunsch.

  32°  |     26°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Petra












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Erg Somaya
Tauchplatz 2: Carlson’s Corner

Mit meinen Gästen geht es heute zuerst nach Erg Somaya auf Wunsch und natürlich werden Wünsche bei uns so gut es geht erfüllt. Auf dem Weg zum Tauchplatz gibts das Briefing und dann wird auch bald schon reingesprungen. Mit einer leichten Strömung treibt es uns über das Plateau. Am zweiten herausragenden Erg tauchen wir ein wenig tiefer ab, dort ist ein Felsspalt, wo man super durch tauchen kann und im Blauwasser rauskommt. Das Ambiente hier ist fantastisch. Danach gehts zurück aufs Plateau, wo uns ein Napoleon entgegen kommt, umdreht und uns ein wenig begleitet. Die Blöcke auf dem Plateau sind unglaublich schön zu betrachten, voll mit Fahnenbarschen und vielem mehr. Beim Sicherheitsstopp kommt uns dann nochmal ein größerer Napoleon entgegen und nach 3 Minuten gehts dann an die Oberfläche. Ein gelungener erster Tauchgang.

Zurück an Bord gibts lecker Mittagessen und ein schönes Mittagsschläfchen darf natürlich nicht fehlen. Auf erneutem Wunsch geht es zu Carlson’s Corner, hier machen wir einen erneuten Drift zur Leine. Gleich beim Reinspringen treffen wir auf einen schönen Adlerrochen. Weiter getaucht Richtung Süden mit der leicht vorhanden Strömung finden wir noch einen Buckeligen Drachenkopf, Muränen und zwei Flügelrossfische entdecken wir ebenfalls. Am Wrack, wo wir unseren Sicherheitsstopp austauchen, sind noch zwei Gepunktete Schlangenaale an uns vorbei geschwommen, aber in was für einer Geschwindigkeit. Jetzt sind alle glücklich und zufrieden und damit fahren wir zurück zur Basis, wo wir an unserer Shaab Stella Bar noch ein Deko Bierchen genießen und Logbuch Einträge machen. Happy Bubbles!

  33°  |     26°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Katharina












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Dorfa
Tauchplatz 2: Shaab Sabina

Heute fahren wir auf unserer Joker zur Ganztagesfahrt zwischen die Inseln. Unser erstes Ziel ist Sha’ab Dorfa, wo eine Gruppe driftet und in der Lagune geschnorchelt und geschnuppert wird. Beim Doppelblock springen wir ins Vergnügen und werden von einem Grossen Barrakuda begrüsst. Einmal machen wir eine Runde um die Blöcke und sind danach schon bei Haidi für ein kleines Fotoshooting. Wie immer liegt die Kleine geduldig da und lässt sich feiern. Zwischen dem 16er und 14er segelt ein Adlerrochen zu uns und macht eine kleine Showeinlage, indem er in Zeitlupengeschwindigkeit vor unserer Nase herumtanzt und sich nicht aus der Ruhe bringen lässt. In der Lagune finden wir dann noch Blaupunkt Kopfschildschneckchen und mehrere Red Sea Walkmen.

Nach dem Mittagessen geht es für den nächsten Drift nach Sha’ab Sabina. Beim Schildblock tauchen wir ab und siehe da, heute ist sie da - bewacht von zwei Schiffshaltern - tief und fest am schlafen. Gleich daneben im Sand entdecken wir einen Gitarrenrochen, ebenfalls im Tiefschlaf - scheint ne ziemlich coole Party gewesen zu sein letzte Nacht, wenn die alle so müde sind. Weniger müde sind die Strassenkehrer, die uns hartnäckig verfolgen sowie Kurznasendoktorfische über dem Korallengarten. In der Lagune tauchen wir aus und fahren danach zurück von einem schönen Tauchtag, den wir mit einem Dekobierchen begiessen werden.

  32°  |     27°

Tauchboot:


El Joker



Tauchguides:


Cedric












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: El Fanadir Dacht
Tauchplatz 2: El Fanadir Foc

Heute sind wir mit der El Basi unterwegs und da wir wieder einige Neuankömmlinge am Boot haben, fahren wir nach Fanadir, wo der Tauchurlaub gemütlich starten kann. Nachdem alle ihren Bleicheck gemacht haben, tauchten wir ab und besuchten zuerst den Anglerfischblock, wo bereits eine Gelbmaul-Muräne auf uns wartete. Gebänderte Scherengarnelen und ein Fransendrachenkopf waren ebenso vor Ort, sowie Blaupunktrochen und Riesenmuränen. Einige von uns hatten das Glück eine Schildkröte zu beobachten und mit dieser ein Stück zu tauchen.

Nach einem leckeren Mittagessen ruhten wir uns aus, bevor es nach Fanadir Foc weiterging. Bei unserem zweiten Tauchgang kreuzte ein Redsea-Walkman unseren Weg und ein kleiner neugieriger Oktopus brachte uns auch zum Lächeln. In der Giftecke Hurghadas erwarteten uns ebenso etliche Buckeldrachenköpfe und am Schluss sagten zwei Schildkröten „Bussi Baba“. Mit einem köstlichen Kuchen in der Hand tuckern wir nun zurück zur Basis, wo wir uns noch ein kaltes Getränk genehmigen werden.

  33°  |     27°

Tauchboot:


El Basi



Tauchguides:


Andrej


Nina









Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: Sven Kahlbrock

Das war: Adlerrochen macht kleine Showeinlage! Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv