Ägypten öffnet Flughäfen

15.06.2020

Ägypten will seine Flughäfen in den Tourismuszielen (Hurghada, Sharm El Sheikh, Marsa Matruh) am 1. Juli wieder öffnen. Dies teilten die entsprechenden Behörden mit.

Im Zuge der Corona Pandemie hatte die Regierung in Kairo im März beschlossen, alle internationalen Passagierflüge auszusetzen. Ab dem 1. Juli dürfen alle ägyptischen Flughäfen nun wieder angeflogen werden. Für touristische Reisen sind die oben genannten Flughäfen uneingeschränkt wieder nutzbar. Bis zu diesem Zeitpunkt sollen diverse gesundheitliche Vorsorge-Maßnahmen umgesetzt werden, um eine sichere Abfertigung der Fluggäste zu gewähren.

Gleichzeitig hat die ägyptische Regierung zahlreiche Maßnahmen beschlossen, um den internationalen Tourismus zu fördern. Diese Maßnahmen beinhalten unter anderem eine Aussetzung der Visa Kosten vom 1. Juli bis Ende Oktober 2020. Dies gilt für alle Passagiere von Charterflügen. Auch die Lande- und Parkgebühren für Fluglinien sollen um 50 Prozent gesenkt werden.

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Fotonachweis

Archiv