Auf Schatzsuche in Shaab Quais

10.10.2021

Auf Schatzsuche in Shaab Quais

Auf Schatzsuche in Shaab Quais und damit heißt es Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Oktober 2021!

Unsere Tauchguides berichten an dieser Stelle jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie über all das, was sie auf dem Meer und unter Wasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren mehrtägigen Minisafaris halten sie euch stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning Dive oder Nachttauchgang – ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm stehen auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Willkommen zu unseren täglichen Tauchausfahrten!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Tiffany
Tauchplatz 2: Shaab Eshta

Die Galambo ging heute auf die Einsteiger-Tour. Mit der Sonne im Genick ging es Morgens ab aufs Magawish Plateau, wo wir als erstes Shaab Tiffany anfuhren. Auf dem Weg gab es noch die Begrüßung des Captains und der Crew mit anschließendem Bootsbriefing für die neuen Gäste. Dort angekommen, hatten wir einen entspannten ersten stationären Tauchgang bei mäßig Strömung, bei welchem wir die zwei Blöcke bewunderten und ganz viel bunten Fisch sahen.

Nach kurzer Oberflächenpause ging es dann Richtung Shaab Eshta für den zweiten Tauchgang. Dort hatten wir dann auch wieder einen sehr entspannten Tauchgang, bei welchem wir einige Drachenköpfe, Schnecken und Muränen fanden. Jetzt sind alle wieder an Bord und es gibt Mittagessen, bevor wir dann als letzten Stopp an die Shaab Stella Bar fahren

  30°  |     26°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Chris Leon


Helle


Maike






Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Abu Ramada Ost
Tauchplatz 2: Shaab Quais Cave

Wir machten heute zwei herrliche flache und bunte Tauchgänge. Zunächst führte uns unser Weg nach Shaab Abu Ramada. Hier sprangen wir am Doppelblock und cruisten da erstmal entspannt außenrum, bevor wir uns aufmachten ans Hauptriff. Hier inspizierten wir noch die zwei Blöcke nah am Riff, bevor wir uns rechte Schulter auf den Weg zurück zum Boot machten. Wir untersuchten noch das Erg an der Ecke und überquerten dann den Korallengarten. Eine unglaubliche Vielfalt an Schwarmfisch begleitete uns durch den ganzen Tauchgag. Ein Flötenfisch, der sich einer Gruppe Meerbarben angeschlossen hatte, dachte wohl, er ist auch eine. Rotfeuerfische versteckten sich in den Spalten und Muränen kreisten umher. Schließlich war es dann Zeit, aufzutauchen, denn das Mittagessen war schon fast fertig.

Nachdem alle satt und glücklich waren, gab es erstmal eine Pause und dann setzten wir über nach Shaab Quais Cave. Unterwegs beobachteten wir die vielen Vögel, doch der Walhai hatte sich gut versteckt. Bei Shaab Quais tauchten wir stationär und besuchten das alte Holzboot, eine wahre Schatzkiste. Wir sahen Durban-Tanzgarnelen, einen minikleinen Kofferfisch, einen kleinen Buckeldrachenkopf und Geistergarnelen. Im Anschluss genossen wir noch die vielen Fische an den Blöcken und dann ging es wieder zurück aufs Boot. Bei Kaffee und Kuchen machten wir uns auf den Heimweg an unsere Shaab Stella Bar fürs Dekobierchen.

  30°  |     26°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Ameli












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Balena
Tauchplatz 2: Giftun Ham Ham
Tauchplatz 3: Shaab Tiffany

Heute stand eine Menge auf dem Programm. Drei Tauchgänge und Nitrox Kurs. Mit meinen Tauchern gings heute zuerst an die MS Balena, unser beliebtes Haus Wrack. Den machten wir auch gleich als erstes, so hatten wir das ganze Wrack für uns alleine, da die Balena gerade mal 1 Minute von unserem Heimthafen entfernt ist. Rein gesprungen und los gings, die Fledermausschule zeigt sich mal wieder von ihrer besten Seite, sowie die Barrakudaschule. Schnecken waren auch wieder zahlreich vertreten, ebenso Blaupunktstechrochen und vieles mehr.

Als zweites gings an der kleinen Giftun Insel zu Ham Ham. Hier machten wir einen Drift One Way. Auf dem Plateau sprangen wir rein und tauchten gemütlich ab und dann hatten wir keine Macht mehr. Die Strömung zog uns mit, was für uns toll ist, denn das heißt austarieren und fernsehen. Mit der Strömung kam uns dann auch gleich eine Schildkröte entgegen geflogen, andere hatten noch einen großen Napoleon, also mal wieder alle glücklich.

Zurück an Bord, gabs lecker Mittagessen und ein schönes Mittagsschläfchen. Bald gings dann auch schon zum letzten Tauchgang des Tages. Für den letzten Tauchgang fuhren wir zu Shaab Tiffany auf Wunsch der Gäste. Hier tauchten wir stationär ab. Leicht gegen die Strömung, schwammen wir Richtung Hauptriff und trafen gleich mal auf einen Gepunkteten Schlangenaal, kurze Zeit später kam noch ein zweiter vorbei. Als wir uns Richtung Norden aufmachten zu einem super schönen Block, fanden wir noch einen Steinfisch sowie die kleine Schwester, den falschen Steinfisch. Gebänderte Scherengarnelen waren auch zugegen und vieles mehr. Die Taucher sind glücklich, Guide glücklich, Boots Crew glücklich. War mal wieder ein wunderschöner Tauchtag im Roten Meer. Happy Bubbles!

  30°  |     26°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Katharina












Ganztagesfahrt mit Tauchkurs

Tauchplatz 1: Erg Fanous
Tauchplatz 2: Erg Fanous

Die Joker fuhr heute mit Khaled und Cedric und ihrem Open Water Kurs auf Ganztagestour. Da es die ersten beiden Freiwassertauchgänge waren, machte die Joker bei Erg Fanous halt und hier wurde fleißig geübt. Die Schüler meisterten ihre Übungen mit Bravour und entdeckten außerdem noch ihre ersten Fische im Roten Meer. Blaupunktrochen, Papageifische, Clownfische und viel Schwarmfisch in Form von Füsilieren und Preußenfischen waren am Start. Ein erfolgreicher erster Freiwassertag und morgen gehts gleich weiter!

  29°  |     25°

Tauchboot:


El Joker



Tauchguides:


Cedric


Khaled









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Dorfa
Tauchplatz 2: Carlson’s Corner

Shaab Dorfa, so hieß der Wunsch unser Gäste. Also ging unsere Reise für den ersten Tauchgang zwischen die Inseln. Der angekündigte Weißspitzenriffhai lag wie erwartet unter seiner Tischkoralle. Adlerrochen und Federschwanzstechrochen erfreuten unsere Taucher zusätzlich. Ole, unser neuer AOWD Taucher, führte seine Gruppe sicher. Nachträglich dir lieber Ole noch einmal einen herzlichen Glückwunsch und noch viele tolle Tauchgänge! 

Das Essen war heute wieder einmal herausragend, so daß wir ein wenig länger Mittagspause gemacht haben. Carlson's Corner war unser zweites Tauchziel. Eine angenehme Strömung trug uns Richtung Boot. Vorbei an bunten Korallenstöcken, einem Federschwanzstechrochen und dem Rohrenallfeld. Hier lohnt es sich ein wenig zu verweilen und den Allen beim "tanzen" zu zusehen. Zum austauschen ging es dann noch zum Wrack und der gebriffte Krokodilfisch war auch an Ort um Stelle. Da unser andere Ole heute seinen 200 Tauchgang hatte gab es auch noch einen Jubiläumskuchen. Dir lieber Ole wünsche ich auch noch viele tolle Tauchgänge.

  30°  |     26°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Jörg












Auf Schatzsuche in Shaab Quais, Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: James & Mac Diving Center, Sven Kahlbrock, Ute Gründer, 

Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv