Fette Beute auf der Clean Up Tour

11.10.2021

Fette Beute auf der Clean Up Tour

Fette Beute auf der Clean Up Tour und damit heißt es Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Oktober 2021!

Unsere Tauchguides berichten an dieser Stelle jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie über all das, was sie auf dem Meer und unter Wasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren mehrtägigen Minisafaris halten sie euch stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning Dive oder Nachttauchgang – ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm stehen auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Willkommen zu unseren täglichen Tauchausfahrten!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Erg Camel - Abu Ramada Cave
Tauchplatz 2: „Karls Eck“

Mit einem Drift zur Leine begannen wir unseren Tag. Am Erg Camel konnten wir bereits an der Oberfläche sehen, dass es Strömung hat. Jeder entschied sich für eine Seite und schwups war man schon vorbei. Am Riff ließ die Strömung nach, dafür war die Sicht hier nicht so gut. Wir konnten einen Adlerrochen, Schildkröten und Frutti di Mare sehen.

Nach einer Pause und der Suche nach dem Loch im Trocki ging es weiter. Wieder ging es zu einem Drift zur Leine los. Was wir morgens an Strömung hatten fehlte uns diesmal. Auch hier gab es einen Adlerrochen, Korallenwelse und einen Strudelwurm. Zu guter Letzt verwöhnte uns die Crew mit selbstgebackenem Kuchen.

  34°  |     26°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Petra












Ganztagesfahrt mit Clean Up

Tauchplatz 1: Stone Beach
Tauchplatz 2: Shaab Abu Ramada Ost
Tauchplatz 3: Magawish Island

Heute stand ein Clean Up Tag auf dem Programm, so wie sich die Gäste es gewünscht hatten. Unser Plan war eigentlich, zunächst bei Shaab James zu schauen, ob sich hier das Müllsammeln lohnt. Da es am Morgen noch windig und wellig war, machten wir den ersten Tauchgang bei Stone Beach, um dann weiter nach Shaab James zu fahren. Leider war es Mittags immer noch zu windig. um bei Shaab James zu tauchen und wir entschieden uns, unseren zweiten Tauchgang bei Shaab Abu Ramada zu machen und dann an der Magawish Insel die Plastikflaschen und den Plastikmüll einzusammeln.

Bei Stone Beach gab es wieder tolle Korallen und die ein oder anderen haben wohl auch einen großen Rochen im Blauwasser gesehen. Bei Shaab Abu Ramada empfing uns eine schöne Strömung und gute Sicht und wir entdeckten jagende Makrelen, Drachenköpfe, riesige Muränen und schöne Korallen.

Nun ging es weiter an der Magawish Insel, wo immer jede Menge Plastikmüll liegt. Hier versuchten wir, so viel wie möglich einzusammeln, um das Rote Meer wieder ein bisschen schöner zu machen. Unterstützt wurden wir heute von unseren Stammgästen von den Jungen Tauchpionieren aus Berlin. Vielen Dank auch an euch für die Mithilfe!

  34°  |     26°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Helle












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Tiffany
Tauchplatz 2: Shaab Eshta

Heute ging es auf der Einsteigertour für unseren neuen Gäste auf die Abu Galambo. Um gemütlich erstmal wieder reinzukommen, fuhren wir als erstes aufs Magawish Plateau, für den ersten Tauchgang zu Shaabf Tiffany. Hier hat der Captain das Boot vor dem ersten Hauptblock angeleint und wir konnten direkt das Briefing beginnen. Nachdem alles klar war, konnten wir uns alle fertig machen und es ging für den Blei-Check ab ins kühle Nass. Nachdem alle richtig ausgebleit waren, konnte unser Spaß auch schon losgehen. Als erstes haben wir uns rechte Schulter um den ersten Block herum bewegt und dann ging es zwischen die Blöcke, von dort aus Riff linke Schulter erstmal hinter zu dem kleinen Block, der rechts neben der Seegraswiese liegt und dann im großen Linksbogen über die Seegraswiese wieder zurück in Richtung des kleineren Hauptblocks. Dort wieder angekommen, haben wir uns Riff linke Schulter aufgemacht, bis wir wieder zwischen Blöcke kamen und haben uns dann weiterhin in einer großen 8 durch die Blöcke durchbewegt, bis wir wieder unter dem Boot ankamen. Hierbei konnten wir erstmal einen großen Barrakuda entdecken, beim kleinen Block hinten wurde ein Korallenwächter entdeckt und auch eine große Schule von Lessons Kalmaren wurde gesehen.

Dann ging es wieder zurück auf die Galambo, wo die Crew schon mit lecker Mittagessen auf uns wartete. Im Anschluss war etwas Zeit für eine kleine Siesta, bevor es dann für den zweiten Tauchgang zu Shaab Estha ging. Hier haben wir uns an dem kleinen Eshta Block hingestellt, dafür gab es dann auch gleich das Briefing und wir konnten direkt wieder loslegen. Als erstes ging es zu dem ehemaligen "Juvenilen" Block. Von dort aus dann um den kleinen Estha Block. Hier angekommen, ging es dann in Richtung Nordosten zum großen Block. Auf dem Weg konnten wir noch bei den kleinen Blöcken ein paar Kleinigkeiten entdecken. Beim großen Block angekommen, haben wir auch eine Runde gedreht bis wir den TV-Block erreichten. Da konnten wir uns dann gemütlich erstmal für 20 Minuten alles genau ansehen. Von Boxer Shrimps zu Durban-Tanzgarnelen über Glasfisch, Füsiliere und jeder Menge mehr, war alles zu sehen. Dann haben wir uns langsam auf den Rückweg gemacht und uns noch etwas im Sand um die Hauptleine herum umgesehen, um dann wieder unter dem Boot anzukommen. Jetzt geht's wieder ab in Richtung Basis für den dritten Tauchgang an unserer Shaab Stella Bar für das eine oder andere Deko-Bierchen.

  34°  |     26°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Andrej


Ute









Ganztagesfahrt mit Tauchkurs

Tauchplatz 1: Dorfa el Fanous Ost
Tauchplatz 2: Dorfa el Fanous Ost

Heute ist der letzte Kurstag für die Open Water Schülerinnen und Schüler von Khaled und Cedric. Die Joker fährt nach Dorfa El Fanous Ost, wo wir beim 3. Freiwassertauchgang die letzten Übungen absolvieren, unter anderem den kontrollierten schwimmenden Notaufstieg (CESA). Wie schon gestern, ist die Stimmung hoch konzentriert und alle schaffen die Anforderungen mit Bravour!

Nachdem wir aus dem Wasser sind, machen wir eine kleine Pause, bevor es zum letzten Tauchgang geht. Dieser wird ein Spaßtauchgang mit Schwerpunkt ‚Fische gucken‘ sein. Khaled macht ein ausführliches Briefimg und dann geht es in Buddyformation los. Die Fische haben Spaß am Zuwachs der Taucherfamilie und zeigen sich uns. Wir sehen Riesenmuränen, Clownfische, Vogelfische und einen Torpedorochen. Zurück an der Oberfläche, wird gefeiert und dann das wohlverdiente Mittagessen - das erste als zertifizierte Taucher - genossen. Nun machen wir uns bald auf den Weg zur Basis für den Papierkram und natürlich die neuen Logbücher. Khaled und Cedric gratulieren allen zu ihrem Einsatz und heißen die neuen Taucherinnen und Taucher willkommen in der Taucherfamilie.

  28°  |     26°

Tauchboot:


El Joker



Tauchguides:


Khaled


Cedric









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Umm Gamar Süd Ost
Tauchplatz 2: Carless Reef

Heute ist ein wunderschöner Tag und wo sollte man da besser hin fahren als in den Norden. Also ab nach Umm Gamar, wo wir einen stationären Tauchgang bei Süd/Ost machten. Zuerst gabs auf dem Weg das Briefing und dann sind wir reingesprungen. Gleich beim Abtauchen kam uns auch schon ein Napoleon entgegen und dann kam die Überraschung! Als wir am Grund ankamen, hier lag ganz gemütlich ein Gitarrenrochen, für viele war das das erste Mal. Nach diesem schon super Erlebnis ging’s weiter an die Steilwand und zur Höhle, die auf 27 m ist. Der ganze Tauchplatz ist voller wunderschöner Korallen und viele bunte Fische waren ebenfalls da.

Zurück an Bord, gabs lecker Mittagessen und ein schönes Mittagsschläfchen durfte natürlich nicht fehlen. Für den zweiten Tauchgang gings zum wunderschönen Carless Reef. Hier machten wir einen Drift Pick Up, das heißt, nach dem Briefing und als der Captain uns das Signal gab, sprangen wir rein. Alle gemeinsam tauchten wir ab und schwammen zur Drop Off Kante, wo uns gleich ein Großer Barrakuda begegnete. Ganz gemütlich gings an der Steilwand weiter und wir betrachteten die schönen Korallen. Als wir aufs Plateau kamen, ist nochmal ein Barrakuda vorbeigekommen sowie ein Adlerrochen. Ein super entspannter Tauchgang. Hetzt gehts zurück zur Basis auf ein Deko-Bierchen und zum Preise-Pass stempeln. Happy Bubbles!

  34°  |     26°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Katharina












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: El Fanadir Foc
Tauchplatz 2: Dorfa el Fanous Ost

Meine Gäste und ich machten sich auf der El Bourak heute morgen auf den Weg nach Fanadir Foc. Einige starteten den Tauchgang stationär, andere als One Way. Gesehen wurden etliche Drachenköpfe, riesige Muränen und ein Oktopus.

Nach einer entspannten Mittagspause ging es weiter nach Dorfa el Fanous Ost. Hier war, wie erwartet, die Sicht etwas schlechter. Wir hatten jedoch die Augen offen und fanden einen Torpedorochen, etliche Schnecken, besuchten natürlich auch Itchy und Scaty und ließen uns gründlich reinigen. Jetzt geht es zurück zu Shaab Stella und wir lassen den Tag ausklingen.

  34°  |     26°

Tauchboot:


El Bourak



Tauchguides:


Maike












Fette Beute auf der Clean Up Tour, Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: James & Mac Diving Center, Sven Kahlbrock, Thorsten Rieck, 

Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv