Der weihnachtliche Rückblick vom Roten Meer

26.12.2020

Rückblick

Der weihnachtliche Rückblick vom Roten Meer

Auch in dieser Woche waren unsere Tauchlehrer auf dem Roten Meer unterwegs und hatten von ihren Tauchausfahrten einiges zu berichten. Doch nicht nur bei uns in Hurghada war was los. Auch woanders in Ägypten sind aufregende Dinge passiert. Hier ist der weihnachtliche Rückblick vom Roten Meer:

Tauchlehrer-Hurghada

Der Geburtstagsreigen ging weiter

Auch letzte Woche machte der „Geburtstagsmonat“ Dezember seinem Titel wieder alle Ehre. Nachdem ja schon unsere Office Ladies Nicole und Sabina ihren Ehrentag feierten, waren diesmal Cedric und Petra dran. Ein großes Fest gab es in diesem Jahr bekanntlich nicht, aber angestoßen wurde trotzdem.

Wir alle von James & Mac gratulieren den beiden Geburtstagskindern nochmal recht herzlich und wünschen ein erfolgreiches, glückliches und vor allem gesundes neues Lebensjahr!

Rückblick

Glühwein statt Dekobier am Heiligen Abend

Der Glühwein am Heiligen Abend hat bei uns eine sehr lange Tradition. Die Gäste fiebern dem Ereignis schon den ganzen Tag entgegen, bis es dann nach dem Tauchen endlich soweit ist. Unsere Tauchlehrer haben das leckere Heißgetränk tagsüber bereits liebevoll zubereitet und der Topf steht bei der Ankunft der Taucher in der Basis zum Ausschenken bereit.

Auch dieses Jahr haben wir uns unser Tässchen Glühwein trotz Corona nicht nehmen lassen. Feste feiern ist in dieser Zeit natürlich tabu und das finden wir auch richtig. Wir haben uns selbstverständlich daran gehalten und dieses Mal das gemütliche Deko-Bierchen einfach gegen ein ebenso gemütliches Deko-Glühweinchen ausgetauscht.

Das weihnachtliche Glühweintrinken war in diesem Jahr auch ohne Party ein schöner Ausklang des Tages und eine nette Einstimmung in den ersten Weihnachtsabend. 

Rückblick

Es gibt wieder Direktflüge nach Hurghada

Lange haben wir auf diesen Moment gewartet! Nach vielen Monaten ohne direkten Flugverkehr aus Deutschland ist letzte Woche der erste Direktflug aus Berlin am Flughafen in Hurghada gelandet. Den Flug führte Easyjet durch.

Wasserfontänen begrüßten das Flugzeug bei seiner Ankunft. Die 126 Fluggäste erhielten Rosen und Süßigkeiten.Wie schon in unserem Beitrag zum Thema “Flugmöglichkeiten ans Roten Meer im Überblick” erwähnt, haben folgende Fluggesellschaften den Flugbetrieb aktuell wieder aufgenommen:

EasyJet: Dienstags und Samstags ab Berlin

Air Cairo: Samstags ab Frankfurt und Sonntags ab Düsseldorf

Wir empfehlen euch natürlich, stets die aktuellen Reiseinformationen des Auswärtigen Amtes im Blick zu behalten.

Rückblick

Sonnenphänomäne kennzeichen den Winterbeginn

Zwei wirklich spektakuläre Ereignisse sind in jedem Jahr die Sonnenphänomene von Qasr Qarun und Karnak am 21. Dezember. Die Tempel sind so gebaut, dass die Sonne zu einem bestimmten Zeitpunkt das ganze Allerheiligste ausleuchtet und so den Beginn der ägyptischen Winterzeit einläutet.

Dass die Sonne den Qasr Qarun Tempel am Morgen des einundzwanzigsten Dezembers eines jeden Jahres beleuchtet, ist ein einzigartiges astronomisch-architektonisches Phänomen. Hierbei leuchten die Sonnenstrahlen auch das Allerheiligste im Inneren des Tempels aus. Dies fällt direkt mit dem Beginn der Wintersonnenwende zusammen. Der Qasr Qarun Tempel befindet sich auf der südwestlichen Seite des Qarun-Sees und stammt aus der griechisch-römischen Zeit.

Der Augenblick, in dem die Sonne das Allerheiligste im Karnak-Tempel in Luxor durchquert ist ein jährliches Phänomen, das  am 21. Dezember (Schaltjahr 22. Dezember) auftritt. Es markiert den offiziellen Beginn der Wintersaison. Man konnte diesmal ab 5.30 Uhr den Sonnenaufgang und die Sonnenstrahlen, die den Tempel durchdrangen verfolgen, bis sie um 6:42 Uhr auf dem Allerheiligsten von Amun Ra im Zentrum von Karnak reflektiert wurden. Das Phänomen dauerte 20 Minuten, dann bewegte sich die Sonne in Richtung des Tempels der Pharaonin Hatschepsut. Der Karnak-Tempel ist einer der beeindruckendsten Tempel der Herrscher des alten Ägyptens. Er stammt aus der 12. Dynastie bis zur Herrschaft des ptolemäischen Ägyptens.

Normalerweise werden diese Ereignisse groß gefeiert und viele Schaulustige wohnen dem Spektakel bei. Aufgrund von COVID-19 wurden im Rahmen der Vorsichtsmaßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie die Feierlichkeiten in diesem Jahr abgesagt.

Das war er, der weihnachtliche Rückblick vom Roten Meer. Nächste Woche gibt es wieder aktuelle Neuigkeiten zu berichten, wir halten euch auf dem Laufenden!

Wir haben eine Bitte an euch! Wenn ihr alte Bilder von Hurghada, der Tauchbasis, den Booten oder dem Hotel habt, dann sucht sie schon einmal raus. Wir haben da was geplant! 😉
 
Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: James & Mac, shutterstock_711966316, Shutterstock