Die Balena war erst der Anfang

06.10.2021

Balena

Die Balena war erst der Anfang und damit heißt es Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Oktober 2021!

Unsere Tauchguides berichten an dieser Stelle jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie über all das, was sie auf dem Meer und unter Wasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren mehrtägigen Minisafaris halten sie euch stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning Dive oder Nachttauchgang – ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm stehen auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Willkommen zu unseren täglichen Tauchausfahrten!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Dorfa
Tauchplatz 2: Stone Beach

Heute hat sich die Gruppe wieder auf der Salama eingefunden und auf großen Wunsch ging es erstmal nach Shaab Dorfa für einen Drift zur Leine. Dafür gab es das Briefing noch auf dem Weg und wir konnten gleich durch zum Doppelblock fahren. Dort angekommen, konnte es gleich los gehen, ab nach unten und erstmal 'ne Runde zur Weißspitze. Als sich dort alle satt gesehen hatten, ging es weiter in Richtung 16er Block, dann weiter zum 14er Block, wir machten einen kleinen Anflug ans Banana Riff und dann von hinten in die Lagune rein und zu den Booten.

Dort haben der Captain und die Crew schon mit super leckerem Essen auf uns gewartet. Nach dem Essen war es eigentlich Zeit für etwas Ruhe, doch dann war große Aufregung, ein Walhai wurde gesehen. Wir haben knapp 30 Minuten nach ihm gesucht, doch leider war er schon wieder in den Tiefen des Roten Meeres verschwunden. Dann haben wir uns einfach spontan für den zweiten Tauchgang bei Stone Beach als stationären Tauchgang entschieden. Hier haben wir uns ganz in Ruhe das ganze Plateau mit den verschiedenen Blöcken und ganz viel Hartkoralle angesehen. Dort ist auch ein Adlerrochen an uns vorbei geflogen. Danach ging es über die Sandstraße wieder in Richtung Boot zurück. Und wir haben uns auf eine etwas längere Heimreise eingerichtet. Umso größer ist die Vorfreude auf unsere Deko-Biere jetzt!

  30°  |     26°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Andrej












Ganztagesfahrt mit Tauchkurs

Tauchplatz 1: Balena
Tauchplatz 2: Shaab Timmi - Erg Somaya
Tauchplatz 3: Shaab Adel

Heute haben wir uns vorgenommen, drei Tauchgange zu machen, wir hatten auch einen AOWD-Kurs an Bord. Zum ersten Tauchgang hielten wir bei unserem Hauswrack, der Balena, an. Heute gab es hier neben den jungen Fledermausfischen einen großen Barakuda Schwarm und den Schwarm von Meerbarben. Vor allem gab es Nacktschnecken im XXL-Format und das in einer beeindruckenden Anzahl. Die Balena ist einfach immer wieder einen Tauchgang wert! 

Der zweite Tauchgang war ein Drift von Shaab Timmi nach Erg Somaya. Eine leichte Rückenströmung trug uns bei herausragenden Sichtweiten am Riff entlang. Dabei gab es neben dem tollen Panorama-Bild auch noch tausende Füsiliere im Blau zu sehen. Eine Schildkröte schaute uns beim Vorbeitreiben zu. Die bunten Ergs von Erg Somaya waren bei den heutigen Sichtweiten noch mal extra schön.

Nach einer etwas kürzeren Mittagspause und ein leckeres Essen später, ging es weiter nach Shaab Adel. Heute zeigte sich Shaab Adel von seiner besten Seite. Direkt beim Abtauchen zog ein Weißspitzenhai unter uns längs, ein wenig später verdunkelte ein großer Barrakuda Schwarm die Sonne und auch beeindruckende Tunas und Markrelen waren zu sehen. Die Blöcke gaben den noch kleinen Füsilieren Schutz und so wimmelte es nur so von Fisch beim Austauchen. Als unser Kapitän Adel alle eingesammelt hatte und wir trocken waren, gab es noch einen Kuchen für den 100. Tauchgang von Patrick. Ein toller Tag geht nun an der Shaab Stella Bar zu Ende.

  30°  |     26°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Jörg












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Stone Beach
Tauchplatz 2: Dorfa el Fanous Ost

Immer noch zuviel Wind, um in den schönen Norden zu fahren, so entschieden wir uns am Morgen für Stone Beach. Kurz vor dem Anlegen gab es Schreie „Waaalhai Waaalhai!!“, also schnorchelten wir 15 Minuten mit einem ca 3 - 4 m langen Exemplar, bevor wir in das glasklare Wasser von Stone Beach hinabstiegen und mit 'glasklar' meine ich eine Sichtweite von weit über 60 m, vielleicht sogar 100 m! Bei der tollen Landschaft achteten wir gar nicht so auf die Fische und bis auf eine Schildkröte ist uns da auch nichts Besonderes aufgefallen.

Zum zweiten Tauchgang ging es dann zu Dorfa El Fanous. Hier warteten schon die beiden Putzerfische auf uns. Auch bei hervorragender Sicht konnten wir unzählige Rotfeuerfische sehen, zu entdecken gab es außerdem Hohlkreuzgarnelen, drei Drachenköpfe, eine freischwimmende Muräne und einen Teppich-Krokodilfisch. Zum Abschluss stellten wir fest, so gute Sicht gibt es nur im Roten Meer.

  30°  |     26°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Helle












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Sabina
Tauchplatz 2: Stone Beach

Ein neuer Tag am Roten Meer bei Sonnenschein und wie kann es anders sein - mit Wind. Aus diesem Grund fuhren wir zwischen die Inseln und machten unseren ersten Tauchgang bei Shaab Sabina. Wir teilten uns in zwei Gruppen auf und Captain Hamada gab das Signal für den Sprung über dem Korallengarten. Zuerst tauchten wir zu dem Block, bei welchem eine Schildi oftmals schläft und sich ausruht. Heute war sie aber anscheinend gerade frisch und munter frühstücken. Anstatt der Schildi begegnete uns ein großer Napoleon, welcher uns ein Stück begleitete. Der Korallengarten war heute wieder äußerst schön und so genossen wir die wunderbare Landschaft. Unter der Abu Musa verabschiedeten uns dann noch zwei Steinfische und am Boot wartete bereits das leckere Mittagessen auf uns.

Unseren zweiten Tauchgang machten wir bei Stone Beach, wo es ebenso einen besonderen Korallengarten gibt. Für den Preise-Pass gibts heute Scherenschwanz-Torpedogrundeln, zwei verspielte Igelfische und auch einen Fransendrachenkopf. Kurz vorm Sicherheitsstopp kam dann wie aus dem Nichts ein Gitarrenhai ganz entspannt an der Riffwand direkt auf uns zu. Lange wollte er jedoch nicht bleiben und zog nach kurzer Zeit in die Tiefe. Ein paar Fotos sind sich jedoch ausgegangen. Zurück auf der Musa, als wir uns den frisch gebackenen Kuchen gönnten, hallte auf einmal das Wort „Walhai“ durchs Boot. Und tatsächlich - ein kleiner Walhai machte seine Nachmittagsrunde im Kanal. Ein paar machten sich schnell zum Schnorcheln fertig, leider ein bisschen zu langsam - aber dennoch war die Freude groß, zumindest vom Boot aus den freundlichen Meeresbewohner beobachtet zu haben. Wir hatten wieder einen schönen Tag am Roten Meer und freuen uns nun, diesen bei Shaab Stella ausklingen zu lassen.

  30°  |     27°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Cedric


Nina









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Sabina
Tauchplatz 2: Shaab Quais Maksur
Tauchplatz 3: Balena

Die Joker samt Khaled und seinen Tauchgästen war heute unterwegs nach Shaab Sabina für den ersten Tauchgang. Danach folgte ein schöner zweiter Dive bei Shaab Quais Maksur und zum dritten Tauchgang des Tages machte die Joker an der Balena Halt. Alle drei Tauchgänge wurden stationär gemacht und es gab richtig viel zu sehen! Es gab riesige Napoleons, Buckel- und Fransendrachenköpfe, freischwimmende Muränen, eine Schildkröte und einige Fledermausfische an der Balena. Eine kleine Pyjama-Nacktschnecke zeigte sich und ein Pyramiden-Kofferfisch beäugte unsere Taucher. Dazu kamen noch Kofferfische in verschiedenen Größen, ein Arabischer Kaiserfisch und jede Menge Schwarmfisch. Großaugen-Straßenkehrer, Füsiliere, Tunas, Glasfische, Doppelfleck-Schnapper und Fahnenbarsche tummelten sich, soweit das Auge reicht. Ein super schöner Tauchtag!

  30°  |     25°

Tauchboot:


El Joker



Tauchguides:


Khaled












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Eshta
Tauchplatz 2: Shaab Pytra

Zum Eingewöhnen fuhren wir heute mit der El Bourak auf das Magawish-Plateau. Kurzer Check, wieviele Boote wo liegen und es ging los am kleinen Eshta Block. Nach dem Briefing, Bleicheck und Übungen ging es zum Tauchen. Zu Beginn zogen ein paar Delfine vorbei, aber leider konnten wir sie nur kurz an der Oberfläche sehen. Unterwasser sahen wir dafür Drachenköpfe, Beilbauchfische und Riffkalmare.

Nach einer kurzen Pause stürzten wir uns bei Shaab Pytra das zweite Mal in die Fluten. Neben Barrakudas und Krokodilfisch gab es auch noch Flügelrossfische. Willkommen zu eurem Urlaub bei James & Mac und im Blue Water Dive Resort!

  30°  |     26°

Tauchboot:


El Bourak



Tauchguides:


Petra












Die Balena war erst der Anfang, Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: James & Mac Diving Center, Sven Kahlbrock, Thorsten Rieck, shutterstock_387154432

Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv