Ein Schildkröte führte den Tauchgang

07.10.2021

Ein Schildkröte führte den Tauchgang

Ein Schildkröte führte den Tauchgang und damit heißt es Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Oktober 2021!

Unsere Tauchguides berichten an dieser Stelle jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie über all das, was sie auf dem Meer und unter Wasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren mehrtägigen Minisafaris halten sie euch stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning Dive oder Nachttauchgang – ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm stehen auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Willkommen zu unseren täglichen Tauchausfahrten!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: El Fanadir Dacht
Tauchplatz 2: El Fanadir Foc

Und wieder ein neuer Tag und ein neues Boot. So langsam nimmt das ganze hier Fahrt auf. Zum Eingewöhnen ging es heute nach Fanadir. Beim ersten Tauchgang konnten wir Harlekin-Geisterpfeifenfische, Redsea Walkmen und Blaupunktrochen sehen.

Nach unserer Pause ging es weiter zum zweiten Dive. Hier gab es Oktopus, diverse Drachenköpfe, Steinfisch, Geringelte Seenadel, Augenfleck-Mirakelbarsch und Gelbmaulmuräne. Willkommen in eurem Urlaub bei James & Mac!

  32°  |     26°

Tauchboot:


Nousa



Tauchguides:


Petra












Minisafari - XXL Tagestour, Thistlegorm

Tauchplatz 1: Thistlegorm
Tauchplatz 2: Thistlegorm

Endlich ist der Wind runtergegangen! Da entschieden wir uns gleich, auf die MS Bahlul zu gehen und brachen auf zur SS Thistelgorm. Auf dem Weg gab es ein lecker Frühstück. Nach der Stärkung genossen wir erstmal die Sonne. An der Thistlegorm angekommen, ging es ins Wasser zum ersten Tauchgang, bei dem wir uns einen Teil des faszinierenden Wracks ansahen.

Nach dem Auftauchen gab es eine kurze Pause. Und dann ging es gleich weiter mit Tauchgang Nummer zwei, bei dem wir den Rest des wunderschönen Wracks erkundeten. Wieder an der Bahlul angekommen, wartete die Crew schon auf uns mit einem leckeren Mittagessen, das wir uns auf dem Rückweg mit einem Dekogeetränk gönnten.

  32°  |     25°

Tauchboot:


Bahlul



Tauchguides:


Tino












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Rur
Tauchplatz 2: Carless Reef

Gut gelaunt ging es heute Richtung Norden. Das bei fast spiegelglatter See, zumindest am Giftun Strand. Ein wenig später konnten wir dann eindrucksvoll sehen, dass der Eindruck am Giftun Strand nicht für den Rest Gültigkeit hat. Also starteten wir einen wilden Ritt nach Shaab Umm Gamar. Dort standen wir fast alleine und hatten einen tollen Tauchgang, bei tollen Sichtverhältnissen. So ging es nach dem Wrack an der Steilwand weiter. Peitschenkorallen und Fusseltiere machten diese zu einem eindrucksvollen Bild. Viele Muränen schauten aus ihren Verstecken, Drachenköpfe versteckten sich zwischen den Korallen und ein Krokodilfisch vergrub sich halb im Sand.

Nach einer Mittagspause mit leckerem Essen ging es weiter zum Carless Reef und das Beste - wir waren ganz allein. Nach dem Abtauchen trafen wir eine Schildkröte, die für die nächsten 30 Minuten die Führung übernahm. Über der Steilwand im Blauen stand noch eine Schule von großen Barrakudas. Fusseltiere, Tunas und Markrelen hatten auch ihr Plätzchen im Blau. Das Carless Reef immer eine Reise wert!

  32°  |     26°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Jörg












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: El Fanadir Dacht
Tauchplatz 2: El Fanadir Foc

Guten Morgen von der Abu Galambo. Als buntgemischte Truppe machten wir uns heute auf den Weg nach Fanadir, so konnten die einen driften und die anderen stationär ins Wasser gehen. Alle haben einiges gesehen. Durban-Tanzgarnelen, Gebänderte Scherengarnelen, einen quietschvergnügten Pyramidenkofferfisch, Steinfische, natürlich Fransendrachenköpfe und noch vieles mehr.

In der Mittagspause gab‘s viele Chicken-Gerichte und danach ein Verdauungsschläfchen. Den zweiten Tauchgang machten wir in Fanadir Foc, sowohl als Drift zur Leine, als auch stationär. Insgesamt haben wir drei Oktopoden entdeckt, einer davon war in Spiellaune und somit blieben wir eine ganze Zeit lang bei ihm. Selbstverständlich haben wir auch wieder Fransendrachenköpfe, Steinfische, viele Garnelen und Makrelen gesehen. Auch einige Riesenmuränen und Gelbmaulmuränen waren vor Ort. Anschließend feierten wir den Geburtstag von Jochen und Tobias mit einem leckeren Kuchen und natürlich mit Gesang. Happy Happy Birthday! Gut gelaunt fahren wir nun zurück zur Basis, wo wir dann noch anstoßen werden.

  32°  |     26°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Nina












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Umm Gamar Süd Ost
Tauchplatz 2: Shaab Rur

Mit großen Erwartungen hat sich die Gruppe heute wieder auf der Salama getroffen und hatte großes vor. Dadurch, dass wir heute wenig Wind hatten, konnten wir mal wieder etwas weiter in den Norden fahren, haben unsere Chance dabei gleich genutzt und sind direkt nach Umm Gamar gefahren. Hier haben wir den ersten Tauchgang als stationären Tauchgang auf der Südostseite gemacht. Als das Boot angeleint hatte, konnten wir auch sofort loslegen sind erst quer übers Plateau zum ersten Block und dann über die Kante hinaus. Dann Riff linke Schulter weiter bis hin zum ersten großen Block, da konnten wir innen einen Fransendrachenkopf entdecken. Dann ging es auch gleich weiter in Richtung Höhle. Dort haben wir eine Runde durch gedreht, sind noch ein kleines Stück weiter linke Schulter getaucht und haben uns dann langsam auf den Rückweg gemacht. Dann sind wir zurück über die Blöcke, schön durch die ganzen aufsteigenden Blasen, die aus den Blöcken kamen durch, bis wieder zurück aufs Plateau. Noch etwa 70 Minuten war der Spaß dann leider schon wieder vorbei und wir sind hoch aufs Boot.

Dort hat die Crew auch schon mit leckerem Mittagessen auf uns gewartet. Dann war die Überlegung für den zweiten Tauchgang. Nach kurzer Rücksprache war dann klar, es wird Shaab Rur werden. Hier auch wieder für einen stationären Tauchgang. Nach einer kleinen Siesta ging es auch gleich rüber und schon gleich wieder weiter mit dem Briefing. Alles verstanden? Dann los! Hier sind wir an der dritten Leine gestanden und haben somit den Tauchgang anders herum gemacht. Erst ging es am großen Block vorbei, Riff rechte Schulter hoch und dann in einer großen Linkskurve über den Korallengarten. Als wir am Ende des Plateaus ankamen, ging es wieder Richtung Riff zurück und wir konnten uns die Blöcke hier entlang noch gemütlich ansehen. Dann ging es hoch Richtung Sicherheitsstopp und zum gemütlichen Austauchen an der Riffwand, bevor es wieder zurück an Bord ging. Dort gab es noch lecker Rosinenkuchen und dann gings ab nach Hause, an unsere Shaab Stella Bar für ein paar Deko-Bierchen!

  32°  |     25°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Andrej












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Timmi
Tauchplatz 2: Shaab Dorfa

Willkommen zu einem neuen Tauchtag auf der Abu Musa, heute mal mit weniger Wind, ole ole! Heute haben wir drei Leckerbissen auf dem Plan, zweimal tauchen und dann Chicken vom Grill. Zuerst fahren wir nach Timmi Dacht für einen Drift zur Leine bei Erg Somaya. Nach dem Abtauchen machen wir einen kleinen Ausflug ins Blauwasser und driften an der Kante entlang. Unter uns tummeln sich Schnapper und Kurznasen-Doktorfische. Nach einer Weile gelangen wir zum ersten Block von Erg Somaya und betauchten den Durchbruch, bevor wir flachere Gefilde aufsuchen. Beim Somaya Block tauchen wir aus und auf.

Am Boot erwartet uns Kuchen, bevor es nach einer Oberflächenpause nach Shaab Dorfa geht. Beim Doppelblock springt eine Gruppe, während eine zweite Gruppe stationär auf Erkundung geht. Natürlich besuchen wir kurz Hai-di und machen uns auf den Weg zum 16er Block. Leider sehen wir heute nix vorbeiflattern und so kommen die Wimpelfische zu einer größeren Beachtung als sonst. In der Lagune finden wir noch zwei Red Sea Walkmen und einige Blaupunkt Kopfschildschnecken. Das Auftauchen ist grandios, auf der Tauchplattform hat Kapitän Hamada den Grill aufgebaut und wir werden von leckerem Grillduft begrüsst, ganz großes Kino! Schnell trocknen wir uns ab und schlagen uns danach die Bäuche voll, bevor wir in der Lagune noch eine Pause an der Sonne einlegen. Jetzt sind wir auf dem Weg zurück zur Basis für ein kühles Dekobierchen.

  32°  |     26°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Cedric












Ein Schildkröte führte den Tauchgang, Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: James & Mac Diving Center, Sven Kahlbrock, Natalia Pryanishnikova, Olaf Mayr, Thorsten Rieck

Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv