Unser Tauchtag: Tief, flach, bunt und schön

05.10.2021

Unser Tauchtag: Tief und flach, bunt und schön

Unser Tauchtag: Tief, flach, bunt und schön und damit heißt es Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Oktober 2021!

Unsere Tauchguides berichten an dieser Stelle jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie über all das, was sie auf dem Meer und unter Wasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren mehrtägigen Minisafaris halten sie euch stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning Dive oder Nachttauchgang – ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm stehen auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Willkommen zu unseren täglichen Tauchausfahrten!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Dorfa
Tauchplatz 2: Shaab Abu Ramada Ost

Ein neuer Tag, ein neues Boot. Mit der Al Bourak fuhren wir zwischen die Inseln und besuchten „Hai-di“. Sie freute sich, weil wir heute die ersten Gäste waren. Danach ging die Tour weiter zum 16er Block mit seinen Glasfischen und zum Banana Reef, wo die Wimpelfische schon auf uns warteten.

Zurück an Bord, verwöhnte uns die Crew mit einem leckeren Mittagessen und dann ging es weiter ans „Aquarium“. Hier gingen wir stationär los und fanden Redsea Walkmen, Meerbarben unter den Booten und Schwarztupfen-Süßlippen. Bei Kaffee und Obst ging es wieder Richtung Heimat.

  31°  |     26°

Tauchboot:


El Bourak



Tauchguides:


Petra












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Eshta
Tauchplatz 2: Shaab Eshta

Heute beginnen wieder einige Gäste ihren Urlaub am Roten Meer. Gut gelaunt haben wir uns nach dem ganzen Papierkram auf der Abu Lulu eingefunden und machten uns auf den Weg nach Magawish. Hier verbrachten wir unseren Tag in Shaab Eshta.

Beim TV-Block erwarteten uns zwei Steinfische, einer lag ganz versteckt im Sand und streckte nur seinen Kopf heraus. Gelbschwanz-Perllipfische, ein Kugelfisch, ein Schlangenaal und Fähnchen-Falterfische waren ebenso unterwegs. Nach diesen zwei spektakulären Tauchgängen fuhren wir zur Magawish Insel, wo wir uns das Mittagessen schmecken ließen. Nun gehts zurück zur Basis, wo wir den Tag ausklingen lassen werden.

  31°  |     27°

Tauchboot:


Abu Lulu



Tauchguides:


Nina












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Giftun Soraya
Tauchplatz 2: Shaab Quais Cave

Die Joker fuhr heute mit Khaled und seinen Gästen zur Ganztagestour und steuerte zunächst einmal Giftun Soraya an. Hier machten wir den ersten Tauchgang stationär. Nach der Mittagspause mit leckerem Mittagsmahl zogen wir um nach Shaab Quais Cave, auch hier war ein stationärer Tauchgang geplant.

Geshen haben wir während der beiden Tauchgänge jede Menge. Unter anderem waren dabei: ein Oktopus, 2 Redsea Walkmen, 4 Blauflossen-Stachelmakrelen und ein Schriftfeilenfisch, der von Clownfischen gejagt wurde. Dazu gab es nach Fransen- und Buckeldrachenköpfe und reichlich Schwarmfisch, wie Tunas, Makrelen, Füsiliere und Glasfische.

  31°  |     26°

Tauchboot:


El Joker



Tauchguides:


Khaled












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: El Fanadir Foc
Tauchplatz 2: Fanadir Dacht - Fanadir Dacht Dacht

Gut gelaunt ging unsere Reise nach El Fanadir Foc heute morgen. Hier starteten wir den Tauchgang als One Way. Der Plan "ein leichter Schub von hinten" ging zwar nicht ganz auf, aber auch mit einem Hauch Gegenströmung kamen wir entspannt zurecht. Auch heute konnten wir an diesem Platz einige der Tarnkünstler entdecken. Anglerfische, Octopusse, Red Sea Walkmen, Drachenköpfe und Muränen waren zur Stelle.

Die meisten von uns nutzen die Mittagspause in der Lagune von El Fanadir Dacht für ein Sonnenbad. Andere ließen es sich nicht nehmen, die Seegarswiese nach Seepferdchen abzusuchen und sie wurden fündig! Anschließend starteten wir aus der Lagune Richtung El Fanadir Dacht Dacht. Unser Ziel war es, den Fetzengeisterfisch zu finden. Auch hier wurden wir wieder fündig. An dieser Stelle - Danke Petra und auch Danke an Ole und Christoph! Nach diesem ausgesprochenen Highlight ging es weiter bei richtig guten Sichtweite über den tollen Korallengarten. Im Sand trafen wir dann noch einen großen Schiffshalter, der auf etwas Großes wartete. Nach dem wir ein Weilchen mit gewartet hatten, neigte sich unsere Luft langsam dem Ende zu und wir beendeten einen tollen Tauchgang mit bester Laune. Auf der Basis sitzen wir dann gleich noch zusammen und schauen uns die Unterwasser Schnappschüsse unserer Fotografen an.

  31°  |     26°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Jörg












Ganztagesfahrt mit Tauchkurs

Tauchplatz 1: Giftun Ham Ham
Tauchplatz 2: Carlson’s Corner

Auf ein neuen, tollen Tag konnten sich die Gäste heute auf der Abu Salama freuen. Als erstes ist Captain Selim mit uns nach Ham Ham gefahren, um einen Drift zur Leine zu machen. Dafür gab es direkt auf den Weg das Briefing und als wir um die kleine Giftun Insel rum kamen, konnte es auch schon losgehen. Ungefähr mittig auf dem zweiten Plateau sind wir abgesprungen. Haben uns hier langsam auf eine Tiefe von ungefähr 22 Metern fallen lassen und haben dann ganz gemütlich die Strömung aus dem Norden im Rücken genommen und sind in Richtung Süden zu den Booten aufgebrochen. Wir sind durch den Gorgonienwald gezogen und konnten heute jede Menge Langnasenbüschelbarsche entdecken, 5 Stück an der Zahl. Dann ging es langsam hoch aufs Plateau und Richtung Riffwand. Nun mussten wir uns etwas ranhalten, denn das Boot stand nicht wie gewöhnlich an der ersten oder zweiten Leine, sondern erst an Leine 6, denn wir hatten heute auch einen Open Water Kurs mit an Bord, der den Tauchgang als stationären Tauchgang gestartet hatte und deshalb aus der Lagune losgetaucht ist.

Zurück an Bord, konnte es dann gleich schon das Mittagessen geben und es war auch noch mehr als genug Zeit für eine gemütliche Siesta. Nachdem alle wieder etwas aufgewärmt und ausgeruht waren, konnte es dann zum zweiten Tauchgang weitergehen. Den haben wir uns überlegt, als stationären Tauchgang bei Carlson's Corner zu machen. Hier sind wir erstmal vom Boot aus rein, die Riffstufen nach unten getaucht und dann in einer leichten Rechtskurve in Richtung Spaltblock gezogen. Von dort aus sind wir wieder in seichtes Wasser aufgestiegen und haben die Runde bis hin zum Wrack vollzogen. Auf diesem Weg konnten wir einige Schnecken entdecken und auch einen Adlerrochen, der sich fliegend an uns vorbei gezaubert hat. Dann ging es noch zum Austauchen hoch an das alte Wrack und dann ging es langsam wieder Richtung Abu Salama zurück. An Bord hat uns die Bootscrew dann noch mit lecker Milchreis überrascht, den wir uns gemütlich auf dem Nachhauseweg schmecken lassen konnten. Jetzt geht's ab zum dritten Tauchgang an die Shaab Sella Bar.

  31°  |     26°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Andrej


Katharina









Ganztagesfahrt mit Tauchkurs

Tauchplatz 1: Erg Camel nach Pizzaofen
Tauchplatz 2: Abu Ramada West
Tauchplatz 3: Balena

Willkommen liebe Gäste und willkommen zum AOWD Kurstag 2 auf der schönen Abu Musa. Heute fahren wir direkt zur Abu Ramada Insel, wo wir von Erg Camel zum Pizzaofen driften, während die AOWD Schülerinnen ihren Deep Adventure Tauchgang beim Pizzaofen machen. Vom Korallengarten lassen wir uns zu den Camel Blöcken treiben bei mittlerer Strömung. Die Camel Blöcke sind komplett umgeben von Schwarmfisch und wir tauchen zwischen den Blöcken durch, bevor wir die Sandaale besuchen. Durchs Blauwasser legen wir einen gemütlichen ‚Cruise Mode‘ ein und tauchen den Pizzaofen von unten an. Dieser ist wieder einmal ordentlich gefüllt mit Glasfischen.

In der Oberflächenpause gibt es warmen Kuchen und dann machen wir einen Strömungstauchgang an der Westseite der Abu Ramada Insel zu Carlson‘s Corner. Direkt beim Reinspringen entdecken wir einen Adlerrochen unter uns. An der Putzerstation lässt sich ein Zacki reinigen. Wir springen von Block zu Block, bis wir bei Carlson‘s Corner einbiegen. Beim Wrack liegt ein Fransendrachenkopf und dann tauchen wir auf, der AOWD Kurs schießt erfolgreich Bojen vor dem Auftauchen. Nach den zwei Tauchgängen haben wir uns das Mittagessen redlich verdient.

In der Pause tuckern wir zur Balena für den letzten Tauchgang des Tages. Wie immer wimmelt es hier von Fisch. Blaupunktstechrochen, Baby-Barrakudas, Gestreifte Korallenwelse, Pyjama Sternschnecken, Graue Muränchen und zu guter Letzt ein juveniler Imperator Kaiserfisch am Anfang zum Übergang des adulten Daseins, werden alle entdeckt. Etwas durchgefroren geht es zurück zur Musa. Einmal mehr ein schöner, gemütlicher Tauchtag im Roten Meer.

  31°  |     26°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Cedric












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Giftun Ham Ham
Tauchplatz 2: Shaab Quais Maksur

Heute hieß es für mich neues Boot, neue Gäste also ab nach Ham Ham! Hier konnte ich 6 Lanabübas für die Gäste aufspüren, dazu gab es wie immer viele Makrelen und Muränen.

Zum 2. Tauchgang hieß es gemütlich rumdümpeln bei Shaab Quais. Dort entdeckten wir Partner Risbekias und einige Pyjama Nacktschnecken, einen Redsea Walkman, mehrere Drachenköpfe, eine Gelbmaulmuräne und Riesenmuränen. Einfach nur schön!

  31°  |     26°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Helle












Unser Tauchtag: Tief, flach, bunt und schön, Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: James & Mac Diving Center, Sven Kahlbrock, salzeproductions, Alexander Eckhoff

Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv