Ein ganz ungewöhnlicher Tauchtag

12.01.2021

Ein ganz ungewöhnlicher Tauchtag und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Januar 2021!

Unsere Tauchguides berichten hier jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie, was sie auf dem Meer und Unterwasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten sie euch auf dem Laufenden.

Und das Beste? Das Schiffslogbuch erscheint täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit ihnen zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch verzaubern!
 


Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Sha’ab Sunrise
Tauchplatz 2: Sha’ab Sakara

Heute war es etwas ungewöhnlich! Eigentlich hatten wir die Absicht, nach Abu Haschisch zu fahren, bekamen aber unterwegs die Info, dass es ziemlich Ostwelle haben soll. Also drehten wir um und entschieden uns für Sunrise als ersten Tauchgang. Heute nicht ganz so spektakulär wie die vorherigen Male, aber auch ohne Seepferdchen gab es viele verschiedene Schnecken, Schwanzlose und Geringelte Seenadeln und Zwergfeuerfische.

Da wir recht früh dran waren, machten wir das Boot Richtung Fanous an einer Leine fest, an der sonst nur Glasbodenboote liegen und entschieden uns dafür, hier mal zu tauchen. Die ersten sprangen aber sofort zum Schnorcheln rein und sahen direkt 3 Adlerrochen, zwei Federschwanzstechrochen und einen Hammerhai (aus Plastik). Aus gegebenen Anlass nannten wir den Platz „Sha’ab Sakara“! Beim Tauchen bewunderten wir natürlich auch den Hai! Und auch die beiden Federschwänze waren noch da. Das war heute mal ein etwas ungewöhnlicher Tauchtag.

  27°  |     24°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Petra












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Adel
Tauchplatz 2: Shaab Eshta

Zuerst wollten wir heute Richtung Norden, aber die Ostwelle, die wir gestern schon hatten, ließ uns unseren Plan ändern und es ging nach Shaab Adel. Von Block zu Block als Drift Pick Up. Schön gemütlich mit kaum Strömung betauchten wir den Tauchplatz. Gesehen wurden ein Federschwanzstechrochen, ein Fransendrachenkopf, Schärpen-Nasendoktorfische, juvenile Schwarze Schnapper, Großaugen Straßenkehrer, ein Schwarm großer Barrakudas, Riesenmuräne und das bunte Treiben von Trauer Chromis und Fahnenbarschen um die Blöcke.

Nach dem leckeren Mittagessen ging es stationär bei Shaab Eshta zum 2. Mal ins Wasser. Die Ost/Südostwelle spürten wir nicht nur am Boot sondern auch Unterwasser und somit schaukelten wir bei Eshta von Westen nach Osten und wieder zurück. Dabei entdeckten wir Teppichkrokodilfische, Oktopus, Meerbarben, Seenadeln, Zitronengrundeln und Segelflossen-Säbelzahnschleimfische. Nach dem alle wieder an Bord waren, ging es für uns heute direkt zurück zur Basis.

  27°  |     24°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Corinna












Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: James & Mac, salze-productions

Archiv