Ein neuer Tag, zwei neue Tauchplätze

09.01.2021

Schnecke

Ein neuer Tag, zwei neue Tauchplätze und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Januar 2021!

Unsere Tauchguides berichten hier jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie, was sie auf dem Meer und Unterwasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten sie euch auf dem Laufenden.

Und das Beste? Das Schiffslogbuch erscheint täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit ihnen zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch verzaubern!


Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Giftun Ham Ham
Tauchplatz 2: Sha‘ab Sunrise

Ein neuer Tag - zwei „neue“ Tauchplätze. So neu ist der erste nun auch wieder nicht, aber immer wieder traumhaft schön. Es ging zur Ostseite der kleinen Giftun Insel zu Ham Ham. Rein ins Wasser, ab an die Kante, treiben lassen und die Landschaft genießen. Während unserem Drift zur Leine konnten wir 2 LaNaBüBas, eine Goldkörperstachelmakrele, einen Gepunkteten Strudelwurm und einen Igelfisch bewundern.

Kurze Pause und ab zum nächsten Platz. Heute gibts nämlich Chicken auf dem Boot, weshalb wir beide Tauchgänge kurz hintereinander machten. Bei Shaab Sunrise ging es dann zum zweiten Mal ins Wasser. Hier war wiedermal der Zirkus in der Stadt!! 7 Seepferdchen, 2 Schnepfenmesserfische, 3 Schwanzlose Seenadeln, 1 Zwerg-Rotfeuerfisch, ein Schwarm Baby Barrakudas, die von einer Makrele gejagt wurden, 4 Orangestreifen Sternschnecken, unzählige Pyjama Nacktschnecken und 3 Fledermausfische können im Logbuch verewigt werden. Wahnsinn! Jetzt noch den Bauch mit Hühnchen vollschlagen, Verdauungsschläfchen und dann nix wie ab zur Basis zum Dekobier.... What a day!

  26°  |     24°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Tobi












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Giftun Ham Ham
Tauchplatz 2: Shaab Dorfa

Auf unserer Reiseroute für heute stand als erstes Giftun Ham Ham, wo wir einen Drift zur Leine machten. Die Strömung war komplett auf unserer Seite und so ging es entspannt über die Plateaus und durch die Gorgonien, welche einige Langnasenbüschelbarsche beherbergten. Die Strömung trug uns dann auch weiter um die Kurve, wo uns noch ein Riesenkugelfisch entgegen kam. In den Korallen sahen wir viele Riesenmuränen und einen Gelbpunktstrudelwurm. An der Riffwand tauchten wir entspannt aus und entdeckten auch noch einen Igelfisch.

Nun gab es Essen und es wurde ruhig auf dem Boot, da alle sich ein kleines Schläfchen gönnten. Nur unsere Schnorchelkönigin ließ es sich nicht nehmen und machte die Lagune in Sha‘ab Dorfa unsicher. Nach dem Weckruf und dem Briefing ging es dann für einen Drift zur Leine bei den Doppelblöcken von Sha‘ab Dorfa ins Wasser. Direkt beim Abtauchen kam ein grauer Riffhai aus der Richtung des Blocks mit der Tischkoralle an uns vorbei. Auf unserem Weg gen Süden sahen wir noch einen Barrakuda, der sich gerade putzen ließ. Als wir am Wimpelfisch-Block ankamen, entdeckten wir auch noch einen Federschwanzstechrochen im Sand liegen. Als wir dann zum 12 m Block kamen, sahen wir eine wirklich junge Schildkröte, welche gerade anfing in den Korallen zu fressen. Als sie uns nach einer Weile bemerkte, bewegte sie sich keinen Millimeter mehr und wir entschieden uns, sie nicht zu bedrängen und machten uns auf in die Lagune. Dort entdeckten wir direkt einige Korallenwelse und im Anschluss fanden wir viele Blaupunkt Kopfschildschnecken in allen Größen, bevor wir nach dem Sicherheitsstop wieder auftauchten und uns anschließend auf den Weg heim zur Basis machten.

  25°  |     25°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Khaled


Tino









Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: Sven Kahlbrock, salze-productions

Archiv