Ein paar Regentropfen vor einem tollen Tag

31.10.2021

Ein paar Regentropfen vor einem tollen Tag

Ein paar Regentropfen vor einem tollen Tag und damit heißt es Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Oktober 2021!

Unsere Tauchguides berichten an dieser Stelle jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie über all das, was sie auf dem Meer und unter Wasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren mehrtägigen Minisafaris halten sie euch stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning Dive oder Nachttauchgang – ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm stehen auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Willkommen zu unseren täglichen Tauchausfahrten!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Dorfa
Tauchplatz 2: Shaab James

Und immer wieder heißt es: Another Day in Paradise! Heute konnten wir schon vor unserem ersten Tauchgang Besonderes erleben. Wolken satt und ein paar Regentropfen schafften es bis auf die Erde. Einige Gäste berichteten von bis zu zehn Regentropfen, die sie abgekommen hatten. Ein seltenes Erlebnis am Roten Meer. Für unseren ersten Tauchplatz entschieden wir uns für Shaab Dorfa. Heute bei einem ganz besonderen Licht, sah es Unterwasser gleich ein wenig anders aus. Gefühlt versteckte sich noch der ein oder andere Fisch, da noch nicht klar war, ob es nun früh oder spät ist. Trotzdem gab es Adlerrochen, Schildkröte, Barakudas, einen großen Napoleon, einen Weißspitzenriffhai und einen Oktopus zu sehen.

Nach dem leckeren Mittagessen hatte die Sonne an Kraft und Präsenz zugenommen und wir konnten eine warme und windstille Mittagspause genießen. Shaab James hieß heute unser zweiter Tauchplatz. Auch hier konnten einige Taucher eine Schildkröte, einen Weißspitzenriffhai und einen großen Zackenbarsch entdecken. Ein schöner Tauchgang an einem außergewöhnlichem Tag.

  32°  |     26°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Jörg












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Fandira - Shaab Dorfa
Tauchplatz 2: Shaab Alex - Shaab Khalifa

Regen am Roten Meer? Was war da los heute morgen? Naja, der Regen beschränkte sich auf ein paar Tropfen und sowas hält uns Taucher natürlich nicht ab. So stachen wir bei komplett bewölktem Himmel in See und Käpt'n Hamada steuerte die Musa erstmal ben el Gebal - zwischen die Inseln. Wir fuhren um Shaab Dorfa herum und sprangen beim Fandira Block ins Wasser. Noch bevor wir uns dem schönen Block widmen konnten, mussten wir erst einmal unser Augenmerk auf zwei Adlerrochen richten. Dann ging es um den Block und auf den Korallengarten. Hier trafen wir auf einen Großen Barrakuda. Danach beehrte uns noch ein ebenso großer Napoleon. Wir besichtigten den 16er Block, tauchten am 14er vorbei und kamen schließlich bei den Beilbauchfischen am 12er Block an. Von hier aus bogen wir ab in die Lagune, es war ja schon fast Essenszeit.

Nach einer sonnigen und komplett windstillen Mittagspause inklusive wie immer leckerem Buffet a la Musa machten wir uns auf den Weg zum zweiten Tauchgang nach Shaab Alex. Die Sonne hatte die Wolken alle vertrieben und die Sicht unter Wasser war gar nicht so schlecht. So machten wir uns durch Hunderte von Rotzahndrückern, Füsilieren und anderen Minifischen auf in Richtung Shaab Khalifa. Eine Schildkröte gab sich unterwegs die Ehre und nach einer Stunde holte uns Hamada alle wieder an Bord. Nun geht's heim nach Shaab Stella bei Kaffee und Kuchen und wir freuen uns schon auf unser Dekogetränk!

  32°  |     26°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Ameli












Ganztagesfahrt mit Tauchkurs

Tauchplatz 1: Dorfa el Fanous Ost
Tauchplatz 2: Dorfa el Fanous West

Die Lulu und Khaled mit seinen OWD-Schülern war heute unterwegs nach Dorfa el Fanous. Auf der Ostseite fand der erste Tauchgang statt mit ein paar Übungen und jeder Menge kleiner und großer Fische. Zum zweiten Tauchgang und damit letzten Kurstauchgang für einen Kursteilnehmer ging es hinüber nach Fanous West. Es gab Muränen. Glasfisch-Schwärme, Clownfische, Papageifische, Flötenfische und vom Boot aus sahen wir viele Delfine. Herzlichen Glückwunsch an unsere frischgebackenen Taucher!

  32°  |     25°

Tauchboot:


Abu Lulu



Tauchguides:


Khaled












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Dorfa
Tauchplatz 2: Erg Camel

Beim Blick in den Himmel waren heute alle etwas verdutzt, denn heute gab es mal nicht den Guten-Morgen-Kuss der Sonne, sondern das sinnliche Streicheln der zusammenhängenden Wolken. Nichtsdestotrotz haben wir uns heute in einer sehr übersichtlichen Gruppe auf der Galambo getroffen und sind erstmal zwischen die Inseln gedüst. Hier konnten wir den ersten Tauchgang bei Shaab Dorfa machen als Drift zur Leine. Wir sind von den Doppelblöcken aus zur Weißspitze und wieder durch die Blöcke zurück, noch zur anderen Seite, wo wir noch einen Napoleon sehen konnten, dann ging es weiter zum 16 Block, den linke Schulte abgetaucht und weiter Richtung 14er Block. Hier haben wir eine ganze Runde rum gezogen und sind dann noch den kleinen, vorgelagerten Block des Banana Riffs anschauen gegangen, bevor wir uns dann über den Feuerkorallengarten von hinten in die Lagune aufmachten.

Dann gab es auch schon lecker was zu essen und es war erstmal Zeit für eine große Siesta. Nachdem alle verdaut und geruht hatten, konnte es auch schon wieder weiter gehen zum nächsten Tauchgang, den wir uns in Erg Camel als Drift Pick Up vorgestellt haben. Auf dem Weg dorthin gab es das Briefing und wir konnten uns gleich wieder fertig machen gehen. Ein Stück vor den Camel Höckern ging es dann ab mit der wilden Fahrt. Ab ins kühle Nass und zack, mit der Strömung durch die Camel Blöcke und gleich weiter über das Sandaalfeld hinweg Richtung Riffwand. Dann weiter, gemütlich mit Strömung im Rücken, bis es um die Kurve zum Pizzaofen ging. Dort war dann absolute Windstille. Und wir haben uns gemütlich an der Riffwand entlang bis hin zum Pizzaofen vorgearbeitet. Leider war dieser heute leer und wir sind gleich weiter gezogen. Bis die 60 min wieder um waren und wir Boje setzten und zurück aufs Boot konnten. Hier kam die Crew mit lecker selbstgemachten Leckereien für uns und wir haben uns langsam wieder auf den Weg zur Basis aufgemacht. Hier gibt's jetzt noch das eine oder andere Deco-Bier, bevor es zum Abendessen geht...

  32°  |     26°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Andrej












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Tiffany
Tauchplatz 2: Shaab Eshta

Eintauchen bei Regenwetter! Bei dieser, doch eher seltenen Wetterlage durften wir heute viele neue Gäste zur Einsteigertour begrüßen. Nachdem der Papierkram und das Basisbriefing erledigt waren, ging es auch schon los auf die schöne Salama. An Bord gab es ein Boots- und ein Tauchgangsbriefing, dann durften wir ins Wasser für einen Bleicheck bei Tiffany. Wir umrundeten die Blöcke und sahen viele schöne bunte Fische, Seenadeln und Blaupunktrochen.

Nach dem Tauchgang waren wir hungrig und verschlangen das feine Essen. Dann machten wir uns auf nach Eshta, wo wir den kleinen und den großen Block sowie den TV-Erg besuchten. Wir entdeckten Teppichkrokodilfische, Fransendrachenköpfe und unzählige Beilbauchfische. Ein illegales Stahlseil hoben wir ebenso vom Grund hoch. Nun fahren wir zur Basis für die ersten Stempel im Preisepass.

  32°  |     26°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Cedric


Walid









Ein paar Regentropfen vor einem tollen Tag, Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: James & Mac Diving Center, Sven Kahlbrock, salzeproductions

Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv