Ein sonniger Sonntag am Roten Meer

07.11.2021

Ein sonniger Sonntag am Roten Meer

Ein sonniger Sonntag am Roten Meer und damit heißt es Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im November 2021!

Unsere Tauchguides berichten an dieser Stelle jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie über all das, was sie auf dem Meer und unter Wasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren mehrtägigen Minisafaris halten sie euch stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning Dive oder Nachttauchgang – ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm stehen auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Willkommen zu unseren täglichen Tauchausfahrten!

Sondertour - Abu Nuhas

Tauchplatz 1: Giannis D.
Tauchplatz 2: Chrisoula K.

Und immer wieder heißt es: Another Day in Paradise!  Unser Ziel war heute Abu Nuhas, der Wind und die Welle ließen uns ein wenig zittern auf dem Weg über das schauklige rote Meer. Dann ein Tuna-Schwarm beim jagen, das Wasser kochte und und... Schade, doch kein Namensvetter von unser geliebten Bahlul. Aber ein gewaltiges Naturschauspiel. Neptun hatte ein Nachsehen mit uns und die Wellen wurden kleiner, der Wind ging runter und wir konnten unseren Plan umsetzen.

Der erste Tauchgang ging zur Giannis D. Ein tolles Wrack für Anfänger und Fortgeschrittene zum hineintauchen und außenrum spazieren. Anschließend ging es noch an die Chrisoula K. Ebenfalls ein Leckerbissen für Wrack-Fans und solche, die es werden wollen. Ein super Tauchtag mit super Stimmung und vielen glücklichen Gesichtern geht bei dem ein oder anderen Bier auf der Heimfahrt zu Ende.

  30°  |     26°

Tauchboot:


Bahlul



Tauchguides:


Jörg


Karim









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Tiffany
Tauchplatz 2: Shaab Eshta

Mit unseren Neuankömmlingen ging es heute zum Eintauchen auf das Magawish Plateau. Den ersten Tauchgang machten wir in Shaab Tiffany. Nach dem Briefing ging es auch schon los, gleich zu Beginn entdecken wir einige Kalmare. Gemütlich umrundeten wir die Blöcke. Es zeigten sich ein Fransendrachenkopf, Hohlkreuzgarnelen, Gebänderte Scherengarnelen und viele, viele Rotmeer-Seenadeln.

Zurück an Bord, wurden wir erstmal mit leckeren Mittagessen verwöhnt und genossen unsere sonnige Mittagspause. Für den zweiten Tauchgang ging es nach Shaab Eshta. Hier wurden wir heute richtig verwöhnt - wir entdeckten viele Gebänderte Scherengarnelen, einen Gepunkteten Schlangenaal, zwei Fransendrachenköpfe und zwei Pyjama-Sternschnecken. Außerdem zeigte sich ein großer Oktopus und bot uns eine richtige Show! Nach diesem tollen Tauchgang kehrten wir zurück aufs Boot, wo uns schon frisches Obst und süße Stückchen erwarteten. Nun geht es zurück zur Basis, wo wir in Ruhe bei einem Deko-Getränk unsere Logbücher sowie Preise-Pässe füllen werden.

  30°  |     26°

Tauchboot:


Sea Omar



Tauchguides:


Kat


Luisa









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Erg Somaya
Tauchplatz 2: Shaab Quais Cave

Ein Tiefer und ein Flacher sollten es heute sein. Der erste ging nach Erg Somaya als Drift zur Leine. Neben den schönen, bewachsenen Blöcken konnten wir einen Napoleon, Drachenköpfe und Lyra-Kaiserfische sehen.

Unsere Pause verbrachten wir in der Lagune von Giftun Soraya und setzten dann um nach Shaab Quais. In Samaka ging es los und Richtung Cave und Wrack. Das Wrack war voll mit Glasfischen und natürlich waren die/der Fetzenfisch/e der Star. Am Ende konnten wir uns die Blöcke mit den Fahnenbarschen noch anschauen und schon ging es auch wieder zerzaust aufs Boot und zur Basis.

  30°  |     26°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Petra












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Giftun Ham Ham
Tauchplatz 2: Shaab Quais Samaka

Die Abu Galambo fuhr heute mit Khaled, Crew und Tauchgästen zur Ganztagestour Richtung Giftun Soraya. Den ersten Tauchgang machten wir bei Giftun Ham Ham und schauten mal ins Moschee Fenster. Zum zweiten Tauchgang ging es nach Shaab Quais Samaka. Bei unseren Tauchgängen sahen wir heute 4 Langnasenbüschelbarsche, 9 Fledermausfische, einen Red Sea Walkman, den berühmten Harlekin-Geisterfisch, eine Pyjama-Nacktschnecke, Drachenköpfe und riesige Tunas. In der Schwarmfisch-Abteilung gab es massig Glasfisch, Beilbauchfische, Fahnenbarsche, Füsiliere und kleine Tunas. Wir hatten richtig schönes Wetter, das Meer war ruhig und es war ein Supertag!

  30°  |     25°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Khaled












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Umm Gamar Süd Ost
Tauchplatz 2: Umm Gamar Nord West

Für die Salama ging es heute als Ganztagesfahrt in den Norden, Richtung Umm Gamar. Nach Begrüßung des Captains und der Crew hieß es ab gegen die Welle! Dort eingetroffen, gab es ein Briefing zum Tauchplatz, bevor es bei Süd-Ost stationär ins Wasser ging. Unten angekommen, konnten wir bei schwacher Strömung ganz entspannt über das Plateau zum Drop Off tauchen und uns die Blöcke mit ihren vielen schönen Durchbrüchen und Höhlen anschauen. Unterwegs trafen wir vereinzelt Drachenköpfe, Schnecken und bewunderten ansonsten das schöne Farbenspiel mit dem Morgenlicht.

Wieder an Bord, gab es lecker Mittagessen, heute wie geordert mit Chicken-Buffet, bevor es nach einer erholenden Mittagspause und einem weiteren Briefing wieder in die Geräte ging und wir zum zweiten Tauchplatz, Umm Gamar Nord-West, fuhren. Dort sprangen wir dann für unseren Drift Pick Up ins Wasser. Auch hier fanden wir so gut wie keine Strömung vor und konnten uns entspannt Zeit lassen beim Abgrasen der kleinen Blöckchen, bevor es ab in den wunderschönen Korallengarten ging. In diesem kam uns noch ein Adlerrochen entgegen, welcher sich sichtlich nicht stören ließ. Den restlichen Tauchgang verbrachten wir damit, die Panoramamaske aufzuziehen und die Pracht der Korallen auf uns wirken zu lassen. Jetzt geht es noch an die Shaab Stella Bar fürs Deko-Bier.

  30°  |     26°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Chris Leon












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Eshta
Tauchplatz 2: Shaab Eshta

Wir starteten heute unsere Eingewöhnungstour nachdem wir Papierkram, Ausrüstungsausgabe und Briefing erledigt hatten. Wir fuhren ans Magawish Plateau und planten dort zwei Tauchgänge. Langsam begannen wir unseren Check-Tauchgang. Nachdem wir unser Gewicht an der Oberfläche überprüft hatten, tauchten wir ab und fanden auf dem Sand unter dem Boot Geisterpfeifenfische. Das war war ein toller Anfang, dann folgten noch Skorpionfische, Pyjamaschnecken und Oktopusse. Wir machen eine kurze Oberflächenpause und machten dann den zweiten Tauchgang, wieder mit vielen Fischen. Jetzt ist es Zeit für das Mittagessen und danach fahren wir zurück zur Tauchbasis.

  30°  |     26°

Tauchboot:


Abu Lulu



Tauchguides:


Walid












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Abu Ramada Ost
Tauchplatz 2: Shaab Abu Ramada West

Auch heute wünschten sich die Gäste auf der Joker einen hellen, bunten und eher flachen Tauchplatz. Also beschlossen wir, einen Tag in Shaab Abu Ramada zu verbringen. Unser erster Tauchgang führte uns an die Ostseite des Riffs, welches sich hell und bunt, beleuchtet von der Vormittagssonne, präsentierte. Im Sand fanden wir eine Seezunge mit dem lustigen Namen Moses' Schuhsohle und einen dunkelgrünen Fransendrachenkopf. Zwischen den Hartkorallen tummelten sich Süßlippen und Rotmeerbarben und jede Menge Korallenfische mit einem Platz im Preise-Pass.

Ein leckeres Mittagsbuffet, ein Sonnenbad und/oder ein Mittagsschläfchen und wir waren bereit für die Westseite des Riffs. Die Sonne war auch weiter gewandert, so dass wir wieder einen hell beleuchteten Tauchplatz vorfanden. Die großen Westblöcke streiften wir nur oberflächlich, unser Ziel - der dahinter liegende Korallengarten. Wie durch einen Märchenwald tauchten wir von Stock zu Stock und freuten uns über die Fülle an Fisch, den Igelfisch, eine Riesenmuräne und einen Drachenkopf. Wieder ein toller Tag im und auf dem Roten Meer.

  30°  |     26°

Tauchboot:


El Joker



Tauchguides:


Ute












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Rur
Tauchplatz 2: Shaab Rur

Heute morgen warfen wir einen kurzen Blick auf Wind und Welle, befanden beides als absolut tauglich für einen Ausflug in den Norden und los ging die Reise. Unser Ziel war Shaab Rur. 'Rur' heißt auf deutsch 'lang' und das war dann auch des Motto des Tages. Angekommen, machten wir uns lang-sam fertig und tauchten lang-sam ab mit Kurs Polizeiboot. Nach nicht allzu lang-er Zeit waren wir dort angekommen und fanden direkt einen klitzekleinen Lang-nasenbüschelbarsch. Wir blieben lang-e bei ihm und machten uns dann auf den Weg an die Steilwand. Hier tauchten wir ent-lang und kehrten dann lang-sam um. Auf dem Weg zurück trafen wir noch eine Schildkröte, der beim Fressen nicht lang-weilig wurde. Eine Gruppe unserer Taucher kam mega happy aus dem Wasser, denn sie hatten einen ganz schön lang-en Gitarrenrochen getroffen. Das nahmen wir zum Anlass, gleich hier zu bleiben, denn es wollten ihn ja alle sehen.

Auf dem Boot gab es erstmal ein lang-es Buffet und dann eine lang-e Mittagspause. Ausgeruht und aufgeregt sprangen wir wieder ins Wasser und nahmen direkt Kurs auf die Stelle, wo der lang-e Rochen im Sand gelegen hatte. Und jaaaaaa - er lag immer noch im Sand und chillte! Wir beobachteten ihn lang-e Zeit und tauchten dann noch eine Stunde über den mega schönen Korallengarten, bis uns die Scharara wieder abholte. Den Sicherheitsstopp verbrachten wir gemeinsam mit einer Schildkröte, die gerade ihr Nachmittags Weichkorallen-Häppchen genoss. Nun geht's lang-sam heim auf die Basis, wo wir uns noch lang-e über diesen großartigen Tag unterhalten werden bei einem Deko-Getränk!

  30°  |     26°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Ameli












Ein sonniger Sonntag am Roten Meer, Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: James & Mac Diving Center, Sven Kahlbrock, salzeproductions

Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv