Prächtige Tauchgänge am prachtvollen Riff

08.11.2021

Prächtige Tauchgänge am prachtvollen Riff

Prächtige Tauchgänge am prachtvollen Riff und damit heißt es Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im November 2021!

Unsere Tauchguides berichten an dieser Stelle jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie über all das, was sie auf dem Meer und unter Wasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren mehrtägigen Minisafaris halten sie euch stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning Dive oder Nachttauchgang – ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm stehen auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Willkommen zu unseren täglichen Tauchausfahrten!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Carless Reef
Tauchplatz 2: Shaab Umm Gamar

Die Galambo war heute bei feinstem Wetter unterwegs in den Norden. Den ersten Tauchgang machten wir beim Carless Reef, für den zweiten legten wir um nach Shaab Rur, nach einer schönen und entspannten Mittagspause. Wir sahen Krokodilfische, Fransendrachenkopf, Buckeldrachenkopf, einein großen Thunfisch, eine Schildkröte, eine kleine Schule von Barrakudas, Fahnenbarsche, Preußenfische und Rotzahndrücker. Ganz ohne Welle fuhren wir zurück zur Basis und an die Shaab Stella Bar.

  31°  |     25°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Khaled












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: El Fanadir Foc
Tauchplatz 2: El Fanadir Dacht
Tauchplatz 3: El Fanadir Dacht Dacht

Die Lulu machte sich heute morgen mit einem bunten Grüppchen Taucher auf den Weg nach El Fanadir. Unser erster Tauchgang bei Fanadir Foc begann schon großartig. Direkt unter uns wartete der erste Federschwanz und ließ sich ausgiebig betrachten. Unser Weg führte uns nordwärts und wir freuten uns über einen Red Sea Walkman, zwei Drachenköpfe, eine Riesenmuräne, zwei Oktopusse und zwei jagende Makrelen.

Zurück auf der Lulu gab es Mittagessen für einen Teil der Taucher, die unersättlichen machten sich nach 40 Minuten auf nach Süden für einen Pick Up Tauchgang. Wieder sahen wir Drachenköpfe und noch einen Oktopus, Igelfische und Kugelfische und zwei Thunfische.

Den zweiten Teil der Mittagspause verbrachten wir in der Lagune von Fanadir Dacht und machten uns von dort auf in den tiefen Süden des Riffs, in der Hoffnung auf weitere Federschwanz-Stechrochen. Und unsere Suche wurde belohnt! Drei Federschwänze und ein Mangrovenrochen, der uns sogar immer wieder vor die Nase geschwommen ist. Glücklich und zufrieden geht's jetzt an Shaab Stella zum Auswerten der ganzen Fotos und Videos.

  31°  |     26°

Tauchboot:


Abu Lulu



Tauchguides:


Ute












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Carless Reef
Tauchplatz 2: Shaab Pinky

Und immer wieder heißt es: Another Day in Paradise! Das "Legenden" Boot schipperte heute besonders gut gelaunt auf das sonnige rote Meer hinaus. Gestern sind unser beiden letzten ehemaligen Tauchlehrer Kollegen eingetroffen, so dass wir heute in Maximal-Besetzung ans Carless Reef geschippert sind. Unterstützung haben wir noch von einigen Memminger Tauchern, dem Geburtsort von James und Mac. Am Carless Reef angekommen, sprangen wir entspannt am Ende des Südplateaus ins Wasser und genossen den Tauchgang durch eine fantastische Unterwasserwelt. Hart- und Weichkorallen vom Feinsten. Roter Fisch, grüner Fisch, blauer Fisch und so weiter, wo man hinschaute, gab es was zu sehen. Einfach ein Traum, dieser Tauchplatz! 

Nach einem Festmahl fiel die Mittagspause heute ein wenig ruhiger und länger aus und wir konnten ausgeruht nach Shaab Pinky aufbrechen. Auf der Plattform stehend, der Ruf vom Kapitän: Walhai!! Als wir ins Wasser sprangen, nichts. Nur Blau um uns und dann kamen die großen Makrelen wie eine Wand. Wir warteten weiter, aber heute ließ er sich nicht nochmal blicken. Also wieder raus und erneut ins Wasser. Shaab Pinky heute mit Adlerrochen satt, Millionen von Rotzahndrückern, großen Zackenbarschen und guten Sichtweiten. Wie geplant, ein Hammer- Tauchgang!

  31°  |     27°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Jörg












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Carless Reef
Tauchplatz 2: Carless Reef

Heute morgen fiel uns die Entscheidung leicht. Wollt ihr ans Carless?? Jaaaaaa!! Und schon gings dorthin. Den ersten Tauchgang machten wir rund um die Südspitze, an der Kante entlang und zwischen den beiden Blöcken durch zurück zur Musa. Die einzigen, die sich vor uns versteckten, waren die großen Kollegen mit der Spitze auf dem Rücken. Alles andere war da. Eine unglaubliche Vielfalt an Fischen aller Art erwartete uns. Die aufzuzählen, würde ein ganzes Fischbuch füllen. Und dazu gab es noch eine Korallenvielfalt, die ihresgleichen sucht. An der Südspitze die schwarzen Korallen mit den Lanabübas drin, dann Weichkorallen aller Art und Hartkorallen ebenfalls. Wahnsinn!

Und weil es so schön war, blieben wir gleich da. Erstmal Mittagessen, dann Sonnen-, Schlaf- und Schnorchelpause, dann das Briefing und schon ging es wieder rein ins Wasser, diesmal als Drift von der Südspitze zum Nordplateau. Die Strömung nahm uns mehr und mehr mit und so konnten wir entspannt an der Kante entlang tauchen. Die Nachmittagssonne tauchte alles in ein mystisches Licht und es war einfach großartig. Nach einer Stunde fing uns Hamada wieder ein und nun geht's heimwärts auf ein Bierchen oder eine Limo an die Basis. Das Carless ist einfach immer sensationell!

  31°  |     26°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Ameli












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Eshta
Tauchplatz 2: Shaab Tiffany

Heute starteten wir eine Eingewöhnungstour mit neuen Tauchern. Wir fuhren in die Magawish Area, um unseren Checktauchgang zu machen. Auf dem Weg dorthin sahen wir zwei Dugongs an der Oberfläche. Wir hielten für ein paar Minuten an, aber sie waren sehr scheu und versteckten sich wieder.

Wir fuhren weiter zu unserem ersten Tauchplatz, Shaab Eshta. Wir machten unseren Checktauchgang und nach einer kurzen Oberflächenpause machten wir den zweiten Tauchgang bei Shaab Tiffany. Wir haben gesehen: einen großen Oktopus, Blaupunktrochen, Calamari, Schlangenaal, Rotfeuerfisch, Hunderte von kleinen Schnappern und auch Clownfische. Jetzt nehmen wir unser Mittagessen ein und danach fahren wir zurück zur Tauchbasis.

  31°  |     26°

Tauchboot:


El Joker



Tauchguides:


Helle


Walid









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Giftun Ham Ham
Tauchplatz 2: Erg Somaya

Auch heute ging es für die Salama wieder als Ganztag hinaus aufs schöne Rote Meer. Heute waren auf Wunsch von Gruppe Kohly Ham Ham und Erg Somaya geplant. Nach Begrüßung des Captains und der Crew ging es für unseren ersten Tauchgang also an die kleine Giftun Insel, für unseren ersten Drift zur Leine bei Ham Ham. Im Wasser angekommen, ließen wir uns erst auf entspannten 15 Metern mit der leichten Strömung über das erste Plateau und die Rutsche treiben, bevor wir die ersten Gorgonien im Blick hatten und uns abfallen ließen, um den Gorgonienwald zu betauchen. Hier fanden wir 3 Lanabübas, bevor es stufenweise ans Austauchen ging. Auf unserem weiteren Wege fanden wir noch einige Muränen, Garnelchen und auch eine Schnecke.

Wieder an Bord, gab es lecker Mittagessen mit anschließender Mittagspause, bevor es ein Stückchen nördlich von Ham Ham bei Erg Somaya für unseren zweiten Drift Pick Up ins Wasser ging. Hier hatten wir bei mäßig Strömung einen schönen Drift entlang der Kante, durch die Höhlen der beiden Blöcke und dann ein wenig flacher an der schönen Riffwand entlang. Wir fanden unterwegs einen Napoleon, Muränen, Garnelen und auch Barrakudas, welche gerade am jagen waren. Jetzt geht es für unseren letzten Stopp noch in die Shaab Stella Bar fürs Deko-Bier.

  31°  |     26°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Chris Leon












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Giftun Ham Ham
Tauchplatz 2: Shaab Quais Cave

An diesem wunderschönen Montag ging es heute zuerst zur kleinen Giftun Insel nach Ham Ham. Auf dem Weg zum Tauchplatz gabs ein ausführliches Briefing und dann schmiss uns der Kapitän raus. Wir machten einen Drift zur Leine. Ganz gemütlich gings mit der Strömung über das Plateau und durch den atemberaubenden Gorgonienwald. Langnasenbüschelbarsche waren reichlich vertreten und als wir weiter tauchten, kam nach einer Weile der erste Napoleon vorbei. Kurz bevor wir am Boot ankamen, sind nochmals zwei Napoleons vorbei gekommen und die haben uns den restlichen Weg begleitet bis zum Boot. Es war ein gigantischer Tauchgang! 

Zurück an Bord, gabs wieder mal ein ausgezeichnetes Mittagessen und ein kleines Entspannungspäuschen. Für den zweiten Tauchgang gings nach Shaab Quais, wo wir einen Drift von Cave nach Maksur machten. Auf dem Weg zum Tauchplatz gabs wieder das Briefing und dann tauchten wir gemeinsam ab. Es ging zuerst zum Wrack, wo ich allen den Geisterfetzenfisch zeigen durfte. Mit der Strömung gings zwischen den Blöcken durch Richtung Boot, da fanden wir noch einen buckeligen Drachenkopf und einen kleinen Napoleon gabs auch nochmal zu sehen. Das waren schöne, entspannte Tauchgänge im Roten Meer. Danach gings zurück auf die Basis auf ein Deko Bierchen und zum Preise-Pass stempeln. Happy Bubbles!

  31°  |     26°

Tauchboot:


Sea Omar



Tauchguides:


Kat












Prächtige Tauchgänge am prachtvollen Riff, Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: James & Mac Diving Center, Sven Kahlbrock, salzeproductions, Thorsten Rieck

Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv