Schöne Entdeckung bei Shaab Adel

09.11.2021

Schöne Entdeckung bei Shaab Adel

Schöne Entdeckung bei Shaab Adel und damit heißt es Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im November 2021!

Unsere Tauchguides berichten an dieser Stelle jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie über all das, was sie auf dem Meer und unter Wasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren mehrtägigen Minisafaris halten sie euch stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning Dive oder Nachttauchgang – ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm stehen auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Willkommen zu unseren täglichen Tauchausfahrten!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Marsa Abu Galawa
Tauchplatz 2: El Fanadir Foc

An diesem herrlichen Dienstag ging es mit meinen Tauchern heute zuerst nach Marsa Abu Galawa. Wir machten einen ganz gemütlichen stationären Tauchgang. Das Briefing gabs trotzdem schon mal auf dem Weg und dann ab ins Wasser. Wir tauchten ab und unterm Boot trieb sich eine Schule Fledermausfische rum, wenig später fanden wir noch einen Steinfisch, der echt seltsam in der Koralle hing. Im Korallengarten auf 25 Meter fanden manche einen Federschwanzstechrochen und andere fanden am Hauptriff Seegras-Geisterfetzenfische sowie einen Teppich-Krokodilfisch. Es war ein schöner erster Tauchgang.

Zurück an Bord, zauberte Ahmed uns ein super Mittagessen und danach gabs ein kleines Entspannungspäuschen. Den zweiten Tauchgang machten wir bei Fanadir Foc. Hier tauchten wir ebenfalls stationär bei guter Sicht ab. Nach nur 5 Minuten fanden wir unseren ersten Oktopus, ich wollte mit ihm spielen, aber er nicht mit mir. Na gut weiter gings. Da ist mir aufgefallen, dass zwei meiner Taucher verfolgt wurden von einem Arabischen Doktorfisch, der hat die Blasen meiner Zwei gefressen und das 20 Minuten lang. Der zweite Oktopus ließ nicht lange auf dich warten, der war definitiv aktiver. Wir hatten mal wieder zwei tolle Tauchgänge. Danach gings zurück auf die Basis auf ein Deko-Bierchen und zum Preisepass stempeln. Happy Bubbles!

  30°  |     26°

Tauchboot:


Sea Omar



Tauchguides:


Kat












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Thistlegorm
Tauchplatz 2: Thistlegorm

Die Sonne ging auf und der Kapitän startete gleichzeitig seine Maschinen. Früher als normal ging es heute los, denn der Tauchplatz war etwas weiter weg. Den heutigen Tag hatten wir gestern schon geplant, der Plan war: zwei Wrack-Tauchgänge an einem der schönsten und berühmtesten Wracks im Roten Meer. Wir wollten an die SS Thistlegorm. Erstmal gab es ein gutes Frühstück und die Taucher starteten entspannt in den Tag. Kurz bevor wir da waren, haben wir das Briefing und die Gruppenaufteilung gemacht. Das Boot hielt an und wir sprangen ins Wasser. Wir hatten relativ starke Strömung, so ließen wir uns langsam an der Leine zum Wrack hinunter. Ins Wrack wollten wir nicht, denn da waren schon einige Taucher. So verbrachten wir den ganzen Tauchgang damit, das Wrack von außen zu entdecken. Es war sehr interessant und nicht nur das Wrack war der Star, es gab auch eine Menge Fische. Da waren eine große Gruppe von Fledermausfischen, zwei große Napoleons, viele Drachenköpfe und eine Gruppe von Makrelen, die gerade jagten. Sehr schöner Tauchgang!

Wir kehrten zurück zum Boot für eine kurze Pause vor dem zweiten Tauchgang. Nach einer Stunde machten wir uns wieder bereit zum Tauchen. Beim zweiten Tauchgang war geplant,  in das Wrack zu schauen. Die Taucher hatten schon viel über das Wrack gehört und die Dinge im Inneren wie Autos, Motorräder und viele andere Gegenstände. Wir sind ins Wasser gesprungen und wie beim ersten Tauchgang langsam an der Leine hinabgestiegen. Die Strömung war etwas leichter, wir tauchten in das Wrack hinein und untersuchten es genau. Auch die Loks an der Seite sahen wir. Es war wirklich ein fantastischer Tauchgang! Wir kamen zurück aufs Boot und kurze Zeit später war das Mittagessen fertig. Die Taucher genossen das leckere Essen und schwelgten gleichzeitig schon in Erinnerungen an die Tauchgänge. Es war ein sehr guter Tag mit tollem Wetter und sehr schönen Tauchgängen.

  30°  |     27°

Tauchboot:


Bahlul



Tauchguides:


Ahmed


Corinna









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Erg Somaya
Tauchplatz 2: Shaab Adel

Und immer wieder heißt es: Another Day in Paradise! Heute ging es zum ersten Tauchgang nach Erg Somaya. Unterwasser erwartete uns eine ordentliche Strömung. Im Blauen tanzten die Füsiliere, um die Ergs taten es ihnen die Fahnenbarsche gleich. Am Riff konnte man gemütlich die Hartkorallen betrachten und wenn man sich vom Riff entfernte, gab es im Blauen die zügige Reise Richtung Ham Ham. Ein großer und kleiner Napolen kreuzten unseren Weg. Insgesamt ein beeindruckender Strömungstauchgang.

Auch heute gab es wieder ein festliches Mittagsbuffet und eine entspannte Mittagsstunde. Für den zweiten Tauchgang entschieden wir uns für Shaab Adel. Die jahrelange Tauchlehrer Erfahrung, die wir auf der Scharara versammelt hatten, führte uns zielsicher zum Leopardenhai, der hier immer gesichtet wird. Beachtet man den Sonnenstand, die Strömungsrichtung und Stärke, ist es ein Kinderspiel, in zu finden. Zumindest wird es so behauptet. Aber auch die bunten Korallenblöcke sind schon Grund genug, hier zu tauchen.

  30°  |     27°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Jörg












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Carless Reef
Tauchplatz 2: Shaab Pinky

Der letzte Tauchtag für unsere Salama Gruppe, also hieß es nochmal ab in den Norden, wo wir als erstes das Carless Reef betauchen wollten. Nach Begrüßung des Captains und der Crew, der Stunde Überfahrt und einem Briefing ging es auch schon ab ins Wasser. Bei wenig Strömung konnten wir uns heute ganz entspannt das schöne Bunt des Riffes mitten im Nirgendwo anschauen. Querfeldein, mal hier, mal da, betauchten wir Carless und fanden dabei Drachenköpfe, Schnecken, Muränen und auch Barrakudaschwärme.

Wieder an Bord, gab es lecker Mittagessen und ein kurzes Schläfchen, bevor es dann Richtung Shaab Pinky für unseren zweiten Tauchgang ging. Hier hatten wir, im Wasser angekommen, mäßig Strömung und ließen uns erst durchs Blauwasser treiben und dann über das Plateau hinweg an die Riffwand. Auf unserem Weg begegneten wir Adlerrochen, Schnecken, Muränen, einem Stierkopf-Zackenbarsch und am Ende kamen uns noch 4 Delfine entgegen! Jetzt geht es noch an die Shaab Stella Bar fürs Deko-Bier.

  30°  |     26°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Chris Leon












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Umm Gamar Nord West
Tauchplatz 2: Shaab Pinky

Bei herrlichem Wetter entschieden wir uns heute für zwei Pick Ups. Auf dem Weg in den Norden konnten wir uns an einer großen Schule Delfine erfreuen. In Umm Gamar ging es Nordwest los und erstmal an den Block. Dieser war voll mit Rotfeuerfischen und Glasfischen. Einige hatten während des Tauchgangs das Glück, einen Weißspitzenriffhai zu sehen und unsere Schnorchler hatten einen Adlerrochen.

Unser zweiter Tauchgang fand in Pinky statt. Wir hatten 8 Adlerrochen, 2 Federschwanzstechrochen, 2 Schildkröten, 2 Napoleons und 4 Delfine! Fettes Ding! Mit einem sehr breiten Grinsen ging es wieder zurück zur Basis.

  30°  |     26°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Petra












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Giftun Ham Ham
Tauchplatz 2: Erg Camel

Auf einen tollen Tag konnte sich die Gruppe heute freuen, die sich bei Captain Sehad auf der Galambo eingefunden hat. Auf dem Weg wurde sich dann spontan auf Ham Ham für den ersten Tauchgang geeinigt, den wir als Drift und als stationären Tauchgang gemacht haben. Nach dem Briefing konnten sich alle aufmachen und bereit machen. Alle auf der Plattform eingefunden, konnten wir um die Ecke düsen und ab ging die wilde Fahrt. Bei richtig saftiger Strömung ging es vom ersten Plateau aus los, über das hinaus, an der Steilwand entlang, durch den Gorgonienwald, wieder ab hoch aufs nächste Plateau und dann schön gemütlich hier entlang an die Riffwand und bis unter das Boot ran. Glücklicherweise wurden wir mit jeder Menge Sehenswürdigkeiten belohnt, von ein paar Langnasenbüschelbarschen zu zwei Schildkröten, von einem Torpedorochen bis hin zu einen Napoleon und auch zwei Büffelkopf-Papageifischen.

Dann gings ab aufs Boot zum Mittagessen. Nachdem alle satt waren, war auch noch genügend Zeit für eine ausgiebige Siesta, bevor es dann zum zweiten Tauchgang ging. Den haben wir als Drift Pick Up geplant, startend bei Erg Camel zum Pizzaofen. Da sah es aber anfangs nach einer Südströmung aus, darum starteten wir am Pizzaofen, doch dann wurde klar, dass gar keine Strömung herrscht, darum sind wir einfach noch gemütlich in Richtung Camel geschwommen und haben die tolle Sichtweite genossen. An den Kamelen angekommen, ging es zurück an Bord, wo die Crew schon mit lecker Kuchen auf uns wartete. Dann ging es in großen Schritten in Richtung Basis zurück, um noch das ein oder andere Deco-Bierchen zu genießen.

  30°  |     25°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Walid


Andrej









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Dorfa
Tauchplatz 2: Shaab Sabina

Die Lulu und ihre Tauchertruppe machten sich heute morgen auf den Weg zwischen die Inseln. Nachdem gestern der erste Pick Up Tauchgang auf dem Programm gestanden hatte, sollte es heute der erste Drift werden. Also beschlossen wir, zuerst Shaab Dorfa stationär zu betauchen und Shaab Sabina sollte es dann am Nachmittag sein. Im Gänsemarsch dicht am Riff entlang, ging es in Shaab Dorfa erstmal kurz gegen die Strömung raus aus der Lagune. Außen beglückte uns eine herrliche Sicht und wir tauchten entspannt vom 12m zum 16m Block. Wir freuten uns über viel Fisch, trotzdem ging der Blick immer wieder in die Ferne... Und tatsächlich, kurz vor dem 14m Block schwebte er an uns vorbei, der Adlerrochen. Auf dem Rückweg gab es noch einen Redsea Walkman und ein marmorierter Schlangenaal steckte seinen Kopf aus dem Sand.

Zurück auf dem Boot, gab es wie immer lecker Mittagessen und ein Bad in der Sonne. Fertig für den zweiten Tauchgang fuhr uns die Lulu das kurze Stückchen zu unserer Einsprungstelle von Shaab Sabina. Blei und Flaschen doppelt gecheckt und es ging los. Entlang des gewaltigen Korallengebirges Richtung Riff, hinein in die helle, bunte Lagune, über das Riffdach und ein Stück zurück nach Norden, tief hinein in den Korallengarten. Nach 60 Minuten erreichten wir die Lulu und konnten noch gemütlich unseren Sicherheitsstopp absolvieren. Wieder ein aufregender Tag mit glücklichen Tauchern!

  30°  |     26°

Tauchboot:


Abu Lulu



Tauchguides:


Ute












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Eshta
Tauchplatz 2: Shaab Tiffany

Wir starteten gut gelaunt und voller Erwartung heute vormittag in See. Ziel für unsere Einsteigertour war das Magawish-Plateau. Shaab Eshta und Shaab Tiffany hatten wir geplant und dieser Plan wurde natürlich gleich in die Tat umgesetzt. Nach einem ausführlichen Briefing und einem entspannten Bleicheck stürzten wir uns direkt in die Fluten. Wie immer war Shaab Eshta ein Träumchen in bunt. Drachenköpfe, einen Echten Steinfisch und Tausende von kleinen Fischchen haben wir gesehen. 

Der zweite Dive in Shaab Tiffany war ebenso relaxed und schön. Wir besuchten die Seegraswiese, umrundeten die Blöcke und fanden allerhand Kleinzeugs, von Schneckchen über Garnelen bis hin zu wunderschönen Muscheln. Nun geht es wieder heimwärts an die Shaab Stella Bar. Der erste Tauchtag bei absolut windstillem Wetter war schon eine tolle Einstimmung in das, was der Urlaub noch so bringt!

  30°  |     26°

Tauchboot:


El Joker



Tauchguides:


Helle












Schöne Entdeckung bei Shaab Adel, Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: James & Mac Diving Center, Sven Kahlbrock, salzeproductions

Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv