Ein toller Einstieg in den Tauchurlaub

19.09.2021

Unterwasser

Ein toller Einstieg in den Tauchurlaub und damit heißt es Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im September 2021!

Unsere Tauchguides berichten an dieser Stelle jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie über all das, was sie auf dem Meer und unter Wasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren mehrtägigen Minisafaris halten sie euch stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning Dive oder Nachttauchgang – ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm stehen auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Willkommen zu unseren täglichen Tauchausfahrten!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Sachua Abu Galawa
Tauchplatz 2: El Fanadir Foc

Die Galambo nahm heute Morgen einen nördlichen Kurs parallel zur Küstenlinie. Abu Galawa, die Lagunen Tauchplätze waren unser Ziel. Wir entschieden uns für Sachwa Abu Galawa, als Drift und als stationären Tauchgang. Gemütlich wurden wir von der Strömung getragen, freuten uns über viel Schwarmfisch im Korallengarten und einige Fransendrachenköpfe sowie einen Steinfisch an der Riffwand. Unsere Austauchphase und den Sicherheitsstop genossen wir in der glasklaren Lagune, dem eigentlichen Highlight dieses Tauchplatzes.

Nach Mittagessen und Ruhepäuschen, entschlossen wir uns die Gegend doch zu verlassen und fuhren etwas Richtung Süden nach Fanadir Foc. Und wir wurden wir belohnt! Das Riff zeigte sich von seiner besten Seite. Drachenköpfe, ein großer Oktopus lugte neugierig aus seinem Versteck, ein Gepunkteter Schlangenaal schlängelte sich über den Sandboden, Riesenmuränen und eine Rußkopfmuräne lagen verschlungen im Riff und - Delfine!! Welche Freude!! Ruhig zogen sie nicht mal auf Armlänge entfernt an uns vorbei!! Glücklich und zufrieden freuen wir uns nun auf Shaab Stella und über einen herrlichen Tag auf dem Roten Meer.

  33°  |     27°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Ute












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Dorfa el Fanous West
Tauchplatz 2: Dorfa el Fanous Ost

Heute Eingewöhnungstour mit 2 Tauchgängen Start 10:00 Uhr. Da wir heute auch OWD-Schüler mit an Board hatten, entschieden wir uns beide Tauchgänge bei Dorfa El Fanus zu machen. Wir betauchten zuerst die Westseite, weil dort keine weiteren Boote waren. Dort begrüßten uns lustige Igelfische, die kurz um uns rum schwammen, freche Nemos und Partnergarnelen in den Anemonen. Der ein oder andere Blaupunktrochen liess sich auch blicken.

Nach kurzer Pause ging es weiter mit der Ostseite. Hier gibt es wunderschöne Blöcke mit Hart- und Weichkoralle bewachsen. Heute war sehr viel Glasfisch an ihnen und unzählige Feuerfische. Unsere beiden Putzerfische waren auch wieder da und inspizierten jeden Tacher, eine wirklich große Riesenmuräne gab es auch. Nach dem Essen konnten wir noch kurz mit Delfinen schnorcheln. Ein toller Einstieg für den Tauchurlaub, herzlich willkommen am Roten Meer.

  33°  |     27°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Petra


Helle









Ganztagesfahrt mit Clean Up

Tauchplatz 1: Erg Somaya
Tauchplatz 2: Shaab Abu Ramada Ost
Tauchplatz 3: Magawish Island

Auch heute sind wir wieder mit der Abu Salama unterwegs und es stehen erneut drei Tauchgänge an. Unseren ersten Tauchgang machten wir bei Erg Somaya, wo wir uns zuerst den Durchbruch widmeten und danach gemütlich an der Drop Off Kante entlang drifteten. In den Gorgonien haben wir Langnasenbüschelbarsche gefunden, doch diesen wurde nach kurzer Zeit die Show gestohlen. Eine ausgewachsene Weissspitze zog mit einem entspannten Tempo nur wenige Meter von uns entfernt vorbei. Einfach herrlich! Nach diesem schönen Tauchgang machten wir eine kurze Oberflächenpause, bevor wir bei Sha’ab Abu Ramada Ost ins Wasser sprangen. Während unseres Drifts entdeckten wir Fransendrachenköpfe, einen Buckeldrachenkopf, eine Pyjamaschnecke und viele weitere bunte Fische. Ein Drückerfisch zerstörte mit aller Freude eine Koralle und wurde dabei von Falterfischen unter die Lupe genommen.

Auf dem Weg nach Magawish, wo wir unseren Clean Up Dive machten, ließen wir uns wie immer das köstliche Mittagessen schmecken. Danach gabs noch eine kurze Verdauungspause und dann hieß es auch schon wieder „Briefing“. Mit Sackerln und Handschuhen ausgestattet tauchten wir ab und sammelten fleißig alles was uns in die Quere kam. Vielen Dank an alle für euren Einsatz! Nun steuert Captain Salim die Basis an, wo wir uns ein kühles Getränk gönnen werden.

  34°  |     27°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Nina












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Umm Gamar
Tauchplatz 2: Dorfa el Fanous West

Heute haben wir uns mit Captain Hamada und der Musa erstmal in Richtung Norden aufgemacht. Auf Wunsch mal wieder ein bisschen tiefer. Somit sind wir erstmal nach Umm Gamar S/O gefahren. Hier haben wir uns für einen stationären Tauchgang entschieden. Als das Boot fest an der Leine stand, konnten wir auch schon loslegen und ab ging es ins kühle Nass. Erstmal sind wir quer über das Plateau geschwommen in Richtung Drop off zum 18m Block. Dann haben wir das Riff linke Schulter genommen und sind eine kleine Runde ins Blaue. Nach knapp 10 min sind wir wieder Richtung Riff zurück an den ersten grossen ausgehöhlten Block. Dort konnten wir jede Menge Beilbauchfische entdecken und auch ein Drachenkopf hat dort drin gelegen. Dann ging es weiter noch etwas tiefer auf 27m ab in die Höhle. Eine Runde durch die Höhle und dann noch ein Stück weiter. Am nächsten Block dann sind wir umgedreht und haben uns Richtung Boot aufgemacht. Auf dem Rückweg über die vorher gesehenen Blöcke hinweg aus denen jede Menge Luftblasen strömten. Dann zurück auf dem Plateau haben wir langsam angefangen an der Riffwand entlang auszutauchen.

Zurück an Bord gab es erstmal lecker Mittag, danach war auch noch Zeit für eine kleine Siesta, bevor es für den 2. Tauchgang dann nach Dorfa El Fanous ging. Hier wollten wir die Ostseite betauchen. Wir waren auch schon bereit zum Springen als der Captain Delphine auf der anderen Seite gesehen hatte. Da haben wir spontan umgeplant und sind zu denen reingesprungen. Glücklicher Weise konnten wir zweimal die Zeit mit ihnen genießen, gleich am Anfang mal in ner grossen Schule und zum Ende nochmal 4 bis 6 Stück in einer Lebensfreude um uns herum. Dann haben wir uns langsam in die Lagune wieder aufgemacht und wieder ab aufs Boot, da die Jungs schon mit frischen Gebäck auf uns warteten. Jetzt geht es in grossen Schritten zum 3. Tauchgang an die Shaab Stella Bar und wir hoffen viele gekühlte Deco Biere sehen zu können.

  33°  |     26°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Andrej












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: El Fanadir Dacht
Tauchplatz 2: El Fanadir Foc

Mit meinen Tauchern gings heute nach Fanadir. Zuerst gings nach Fanadir Dacht, wo wir einen stationären Tauchgang machten. Gemütlich tauchten wir nach unserem Bleicheck ab und über das Riffdach aus der Lagune raus. Zuerst tauchten wir zum Anglerfischblock, da hatten wir zwar keinen Anglerfisch aber eine Gelbmaulmuräne, Drachenkopf und viele bunte Fische. Weiter gings über das Sandplateau hinweg wo Blaupunktstechrochen unseren Weg kreuzten, sowie Riesenmuränen, die sich putzen ließen. Es war ein schöner erster Tauchgang. Zurück an Bord gabs lecker Mittagessen und ein schönes Mittagsschläfchen.

Auf zu Fanadir Foc, wo wir erneut einen stationären Tauchgang machten. Gegen eine leichte Strömung tauchten wir Richtung Norden, da hatten wir gleich zu Beginn einen kleinen Oktopus, den haben wir eine Zeit beobachtet. Als wir weiter tauchten, entdeckten wir noch einen falschen Steinfisch, Russkopfmuräne und als wir auf dem Weg zurück zum Boot waren und mit nichts mehr gerechnet haben, kamen sie .... DELFINE …. einer kam so nah, dass man gemeint hat, der rammt einen, was natürlich nicht passiert ist. Er wollte nur spielen! Was für ein tolles Erlebnis für alle Taucher und auch Schnorchler. Wieder mal ein genialer Tag im Roten Meer. Jetzt gehts zurück zur Basis auf ein Deko Bierchen und Preise-Pass stempeln. Happy Bubbles Freunde des Tauchsports!

  34°  |     26°

Tauchboot:


El Joker



Tauchguides:


Katharina












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Rur
Tauchplatz 2: Umm Gamar Nord West

Bei wunderschönen blauen Himmel ging es heute Morgen auf die El Basi. Nach kurzer Begrüßung und Bootsbriefing für die neuen Gäste ging es dann auch schon los gen Norden zu Shaab Rur. Dort angekommen hatten wir einen entspannten ersten stationären Tauchgang für die Check ins, bei welchem wir ein paar Skorpionsfische, eine Schnecke und das Wrack des dort liegenden Polizeibootes zu bewundern hatten.

Wieder an Bord gab es dann leckeres Mittagessen und kurze Pause, bevor es dann für den zweiten Tauchgang Richtung Umm Gamar ging. Auch hier gab es wieder ein kurzes Tauchplatz Briefing, bevor es ab in den Dive ging. Dort betauchten wir dann die Nord-West Seite gestartet vom Feuerfischblock aus. Hier war der Name wieder Programm und der ganze Glasfisch war auch nicht schlecht zu bestaunen. Danach ging es dann durch den wunder-wunderschönen Hartkorallen Garten, in welchem wir noch einer sehr neugierigen Schildkröte begegneten. Jetzt geht es für den letzten Stopp noch an die Shaab Stella Bar, vielen Dank an Captain Ramadan und die Basi Crew für den tollen Tag !

  34°  |     27°

Tauchboot:


El Basi



Tauchguides:


Chris Leon












Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: Maike Lang, Sven Kahlbrock, Daria Demgensky, Thorsten Rieck

Das war: Ein toller Einstieg in den Tauchurlaub! Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv