Kleine und große Schätze bei Abu Nuhas

22.09.2021

Unterwasser

Kleine und große Schätze bei Abu Nuhas und damit heißt es Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im September 2021!

Unsere Tauchguides berichten an dieser Stelle jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie über all das, was sie auf dem Meer und unter Wasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren mehrtägigen Minisafaris halten sie euch stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning Dive oder Nachttauchgang – ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm stehen auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Willkommen zu unseren täglichen Tauchausfahrten!

Sondertour - Abu Nuhas

Tauchplatz 1: Giannis D.
Tauchplatz 2: Carnatic

Heute ging es mal wieder für etwas Besonderes los. Denn heute ging es für uns auf unserer Bahlul zum Wracktauchen nach Abu Nuhas. Leider hatten wir erst mit etwas Welle zu kämpfen, doch unser super Kapitän Khalifa und seine super Crew haben uns da super enspannt hingebracht. Dann konnten wir vom Boot aus gemeinsam ins Wasser, doch haben uns am Ende dann vom Zodiac abholen lassen. Den ersten Tauchgang haben wir dann an der Giannis D gemacht. Heute herrschte so gut wie keine Strömung, so konnten wir uns ganz gemütlich um und durch das Schiff bewegen. Doch umso höher wir kamen, umso schwieriger wurde es für die Tarierung, denn die Welle ist gut hoch über das Wrack geschwappt und hat uns ein wenig hin und her geschoben. Dennoch hatten wir 60 tolle Minuten rundum und durch das Schiff. Dann haben wir uns vom Zodiac zurück bringen lassen, machten etwas über eine Stunde ein kleines Päuschen und sind dann gleich zum zweiten Tauchgang weiter.

Da haben wir uns enspannt für die Carnatic entschieden, um nach Wein und Gold zu suchen. Auch hier konnten wir ganz enspannt lang eine Stunde das super schöne alte Holzschiff begutachten. Hier haben wir auch verschiedene Schnecke finden können. Leider hat das mit dem Gold dann nicht ganz geklappt und wir sind ohne grosse Schätze wieder zurück aufs Boot. Doch da wartete schon ein Schatz auf uns, denn dass Mittagessen war schon ready. Das heisst wir machen uns jetzt wieder auf den Weg in Richtung Heimat, essen enspannt und gehen dann noch auf eine Runde Deco Bierchen an der Basis.

  38°  |     26°

Tauchboot:


Bahlul



Tauchguides:


Andrej


Cedric









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Stone Beach
Tauchplatz 2: Shaab Quais

Heute führte uns unsere Ausfahrt nach Stone Beach, einem Platz mit vielen Möglichkeiten. Ute und ihr Advanced Open Water Schüler Christian erkundeten den Platz im tieferen Bereich. Andere entschieden sich für die flachere Variante des Tauchgangs. Immer wieder beeindruckend ist die gigantische Salatkoralle, die mit ihrem strahlenden Grün sofort auffällt. Im weiten tiefen Blau standen Füsilierschwärme, zwischen den Hartkorallen war ein buntes Treiben der Riffbewohner.

Nach dem leckeren Mittagessen und einer ausgiebigen Pause ging es nach Shaab Quais. Dieser Platz ist eine wirkliche Herausforderung für den AOWD Kurs und der Navigation. Aber auch diese Herausforderung meisterte Christian dank seiner Tauchlehrerin Ute großartig. Zur Belohnung durften die Beiden zum Abschluss auch noch kurz Delfine unter Wasser erleben. Der Rest der Truppe entschied sich für einen gemütlichen Spaziertauchgang an den großen, bunten Korallenblöcken vorbei. An denen wimmelte es nur so von Fischen. Mit der Gewissheit, dass wir vom Boot wieder eingesammelt werden, wenn unsere Tauchzeit vorbei ist, war die Navigation für uns keine Schwierigkeit. Wieder geht ein toller Tauchtag vorbei und auch den heutigen Tag lassen wir gemütlich an der Shaab Stella Bar ausklingen.

  35°  |     27°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Jörg


Ute









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Giftun Ham Ham
Tauchplatz 2: Carlson’s Corner

Heute Morgen haben wir uns wieder mit der Abu Salama auf den Weg gemacht und Captain Salim steuerte zuerst die kleine Giftun Insel an. So konnte ein Teil einen Drift zur Leine bei Ham Ham machen und der Rest ging stationär zum Eintauchen ins Wasser. Bei angenehmer Strömung mussten die Drifter kaum ihre Flossen benutzen und schwebten gemütlich über das Plateau. Neben Schriftfeilenfischen und Scherenschwanz Torpedogrundeln wurde ein Napoleon gesichtet. Es waren viele Füsiliere unterwegs und auch ein paar Fransendrachenköpfe haben den Vormittag im Sand genossen. Zurück am Boot haben wir uns das leckere Mittagessen schmecken lassen und ruhten uns danach etwas aus.

Unseren zweiten Tauchgang machten wir bei Carlson’s Corner als Drift zur Leine. Auch hier war die Strömung ideal und wir drifteten geschmeidig über die einzelnen Blöcke. Bei den Sandaalen legten wir einen kurzen Stopp ein und danach tauchten wir weiter zum Boot, wo wir noch einen Teppichkrokodilfisch und etliche Riesenmuränen gesehen haben. Auf dem Weg zur Basis wurden wir noch mit einem köstlichen Kuchen verwöhnt. Jetzt fehlt nur mehr das wohlverdiente Deko-Bier bei Osama bei Sha’ab Stella.

  34°  |     27°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Nina












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Sachua Abu Galawa
Tauchplatz 2: Sha’ab Samir - Gotha Abu Galawa

Nachdem wir uns auf einen Tauchplatz einigen konnten, teilten wir uns auf in Oneway und stationär. Das Motto war: Wer suchet, der findet auch! So kamen wir am Ende mit Flügelrossfischen, Oktopus, Buckeldrachenköpfen und Gepunkteten Schlangenaal wieder aus dem Wasser.

In der Pause verwöhnte uns die Crew mit einem lecker Chickenbuffet. Beim Zweiten entschieden wir uns für einen Pick up und machten quasi zwei Tauchplätze. Es ging stationär los und wir genossen den vielen Fisch und die riesigen Geweih- und Tischkorallen. Wir sahen Glasfische, Red Sea Walkman und Krokodilfisch. Bei Kaffee (Tee) und Kuchen ging es zurück zur Basis.

  35°  |     26°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Petra












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Eshta
Tauchplatz 2: Shaab Eshta

Bei herrlichem Wetter ging es mit ein paar Tauchern auf die Eingewöhnungstour. Den ersten Tauchgang haben wir Shaab Eshta "klein" gemacht. Zu sehen gab es Drachenköpfe und Schnecken und dann gings auch schon wieder zurück aufs Boot.

Nach einer kurzen Pause ging es gleich weiter am großem Block. Dort gab es einen Schlangenaal, Kalmare und viel Schwarmfisch zu sehen. Nach dem Tauchen freuten wir uns auf das super Essen. Nun geht es zu Shaab Stella, wo wir noch ein Dekobier genießen werden.

  35°  |     27°

Tauchboot:


El Joker



Tauchguides:


Chris Leon












Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: Sven Kahlbrock

Das war: Kleine und große Schätze bei Abu Nuhas! Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv