Mit entspannter Geschwindigkeit am Riff

03.10.2021

Mit entspannter Geschwindigkeit am Riff

Mit entspannter Geschwindigkeit am Riff und damit heißt es Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Oktober 2021!

Unsere Tauchguides berichten an dieser Stelle jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie über all das, was sie auf dem Meer und unter Wasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren mehrtägigen Minisafaris halten sie euch stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning Dive oder Nachttauchgang – ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm stehen auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Willkommen zu unseren täglichen Tauchausfahrten!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Giftun Ham Ham
Tauchplatz 2: Shaab Quais Maksur

Heute ist richtig viel los auf der Musa, die sich - von unserem Kapitän Hamada gesteuert - durch die morgendlichen Wellen nach Ham Ham pflügt. Alle Tauchgäste freuen sich auf einen schönen Drift One Way. Zuerst besuchen wir die Lanabübas im Gorgonienwald und begeben uns dann aufs Plateau, wo wir zwei Schildkröten beim Frühstück erblicken.

Das Mittagessen genießen wir in der Lagune von Giftun Soraya und fahren dann für einen gemütlich bunten Tauchgang nach Shaab Quais Maksur. Zuerst geht es durch den Durchbruch an Beilbauchfischen vorbei. Dann ziehen wir von Block zu Block und entdecken Riesenmuränen, Rußkopfmuränen, Red Sea Walkmen und viele Großaugen Straßenkehrer. Zurück am Boot, werden wir mit Kuchen überrascht, bevor wir zurück zur Basis fahren.

  32°  |     27°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Cedric












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Erg Somaya
Tauchplatz 2: Shaab Quais Cave

Heute morgen fiel die Wahl des ersten Taichplatzes nicht schwer. Erg Somaya war der große Wunsch unserer Gäste, ein Teil davon hatte seinen letzten Tauchtag in diesem Urlaub. Also machten wir uns auf an die kleine Giftun Insel. Wir passierten Erg Somaya und fuhren noch ein Stückchen weiter, um schließlich am Ende von Shaab Timmi Dacht ins Wasser zu springen. Von hier aus drifteten wir an der mystischen Steilwand entlang und spähten auch immer ins Blauwasser. Zwei große Gelbflossen Tunas konnten wir entdecken, der gesuchte Hammerhai hatte sich allerdings heute versteckt. Dafür begleiteten uns aber durchwegs Hunderte von Füsilieren. Bei Erg Somaya angekommen, bewunderten wir noch die schönen bunten Ergs und tauchten dann übers Plateau. Nach einer Stunde ließen wir uns von Captain Adel wieder einsammeln und fielen hungrig über das fantastische Mittagessen her.

Nach einer Verdauungspause mit Sonnenbad und Schnorcheleinlage ging es dann in Shaab Quais Maksur weiter. Hier erkundeten wir das kleine Wrack und fanden Drachenköpfe, Seenadeln und das eine oder andere Schneckchen. Wir erfreuten uns am bunten Treiben der vielen Schwarmfische rund um die kleinen Blöcke und tauchten dann glücklich und zufrieden nach einem entspannten Tauchgang wieder auf. Auf der Heimfahrt gab es noch Kaffee und Kuchen und nun sind wir bereit für das verdiente Deko Kaltgetränk an unserer Shaab Stella Bar.

  32°  |     26°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Jörg












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Abu Ramada Plateau
Tauchplatz 2: Erg Camel

Heute erwartet uns ein weiterer sonniger Tag mit Wind am Roten Meer. Captain Salim steuerte die Abu Salama zur Abu Ramada Insel, wo wir an der Kante vom Plateau ins Wasser sprangen. Die Strömung meinte es heute gut mit uns und somit konnten wir einen Abstecher auf das Plateau machen und die Fischvielfalt genießen. Nach kurzer Zeit zog eine große Barakuda-Gruppe an uns vorbei. Die zweite Hälfte unseres Tauchgangs verbrachten wir an der Steilwand von Gorgonia, wo unzählige Füsiliere präsent gewesen sind und auch Rußkopfmuränen, Garnelen und Seesterne entdeckt wurden.

Unsere Mittagspause verbrachten wir mit schnorcheln, schlafen, essen und schwimmen. Als nächstes fuhren wir um die Ecke nach Erg Camel für einen Drift Pick Up zum Pizzaofen. Die schönen Blöcke sind immer wieder sehenswert. Auch die Sandaale steckten heute ihre Köpfe aus dem Sand. Die Strömung war kaum zu spüren, nur als wir beim Pizzaofen ankamen, war sie auf einmal mit voller Wucht da. So konnten wir nur einen kurzen Blick zu den hunderten Glasfischen werfen und flogen dann weiter am Riff entlang. Nun gehts zurück zur Basis nach einem weiteren spannenden Tag am Roten Meer.

  32°  |     27°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Nina












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: El Fanadir Dacht
Tauchplatz 2: El Fanadir Foc

Auf einen wunderschönen Tag konnten wir uns heute wieder alle zusammen mit Captain Hany auf unserer Abu Lulu freuen. Der Plan war, erst in den Norden zu fahren, doch der Wind hat uns etwas einen Strich durch die Rechnung gemacht. Somit konnten wir nicht ganz in den Norden, sondern haben den ersten Tauchgang in Fanadir Dacht gemacht. Den ersten Tauchgang haben wir als stationären Tauchgang getaucht und sind dort aus der Lagune raus, erstmal zu den zwei Blöcken, dann runter zur Drop Off Kante, dann weiter zum Spaltblock und von dort aus wieder im Bogen zurück zur Riffwand. In diesem Tauchgang konnten wir zwei Geisterfetzenfische entdecken, auch einen Oktopus konnten wir erspähen und jede Menge Schwarmfisch war auch mit auf dem Plateau vorhanden. Dann ging es wieder über das Riffdach zurück in die Lagune, um zum Mittagessen zurück aufs Boot zu gehen.

Nachdem alle satt waren, war noch genügend Zeit für eine Siesta. Dann ging es weiter zum zweiten Tauchgang, den wir auch in Fanadir gemacht haben. Diesen Tauchgang aber in Foc als drift Pick Up. Hierfür sind wir vom Boot aus los und haben uns das Riff rechte Schulter umgesehen, in einer ganz entspannten Schwimmgeschwindigkeit, da wir überhaupt keine Strömung hatten. Hierbei konnten wir auch wieder jede Menge Schwarmfisch entdecken und auch wieder einen Oktopus. Leider war der Tauchgang nach 60 Minuten schon wieder vorbei und wir haben uns im Vorbeifahren von unser Captain wieder einsammeln lassen. Jetzt geht's in großen Schritten zurück zur Basis, denn dort warten schon die eiskalten Dekobiere auf uns!

  32°  |     26°

Tauchboot:


Abu Lulu



Tauchguides:


Andrej












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: El Fanadir Foc
Tauchplatz 2: El Fanadir Foc nach Dacht

Die Joker war heute wieder unterwegs zur 10 Uhr Tour mit Khaled und seinen Gästen. Zunächst ging die Reise nach Fanadir Foc für den ersten Tauchgang, im Anschluss machten wir dann nach einer gemütlichen Pause unseren zweiten Tauchgang von Fanadir Foc nach Fanadir Dacht. 

Während der beiden Tauchgänge gab es jede Menge zu entdecken. Mit von der Partie waren Pyjama Nacktschnecken, Blauflossen Makrelen, ein Fransendrachenkopf, ein Buckeldrachenkopf, zwei Riesenmuränen, eine Rußkopfmuräne, Kugel- und Igelfische und jede Menge Schwarmfisch. Hier präsentierten sich Füsiliere, Makrelen und Fahnenbarsche satt. Ein sehr entspannter Tag am Roten Meer!

  32°  |     26°

Tauchboot:


El Joker



Tauchguides:


Khaled












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Umm Gamar Süd Ost
Tauchplatz 2: Shaab Rur

Heute ging es für die Galambo bei Sonnenschein gen Norden, nach Umm Gamar. Nach der Begrüßung ging es dann auch schon los durch die Welle. Bei Umm Gamar Süd Ost angekommen, gab es dann kurzes Briefing, bevor es stationär ins Wasser ging. Dort begrüßten uns dann direkt ein Paar Napoleons. Auf weiterem Wege sahen wir noch viel bunten Fisch und bewunderten die Felsformationen.

Wieder an Bord, gab es lecker Mittagessen, bevor es für den zweiten Tauchgang zu Shaab Rur ging. Dort machten wir dann einen Drift zur Leine, bei welchem wir das schöne Drop Off bewunderten. Wir fanden unterwegs ein paar Drachenköpfe, Schnecken und Muränen. Jetzt geht es ab an die Shaab Stella fürs Dekobier!

  31°  |     26°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Chris Leon












Mit entspannter Geschwindigkeit am Riff, Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: James & Mac Diving Center, Sven Kahlbrock

Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv