Viele Sardinen machen noch keinen Walhai

05.11.2021

Viele Sardinen machen noch keinen Walhai

Viele Sardinen machen noch keinen Walhai und damit heißt es Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im November 2021!

Unsere Tauchguides berichten an dieser Stelle jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie über all das, was sie auf dem Meer und unter Wasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren mehrtägigen Minisafaris halten sie euch stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning Dive oder Nachttauchgang – ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm stehen auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Willkommen zu unseren täglichen Tauchausfahrten!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Iris
Tauchplatz 2: Umm Gamar Süd Ost

Und immer wieder heißt es: Another Day in Paradise! "Wahnsinn, Legenden entdecken 8 Anglerfische an Shaab Iris!" So könnte die Überschrift lauten. Bei genauerer Betrachtung stellte sich dann jedoch raus, dass es wohl immer derselbe Anglerfisch war. Aber jeder behauptete, ihn als erster gesehen zu haben. Wie ihr seht, herrscht ausgesprochen gute Laune an Bord der Scharara. Weiter wurde über die Entwicklung des Tauchplatzes debattiert. Alle waren sich einig, dieser Platz ist in 20 Jahren noch schöner geworden. Die Brokkoli-Korallen sind kaum noch da, dafür gibt es jetzt einen schönen Hartkorallenbewuchs. Um die Blöcke wimmelt es immer noch nur so von Fisch. Alle ehemaligen Tauchlehrer und unsere anderen Gäste waren sehr zufrieden mit diesem schönen Tauchplatz, der zu einem gemütlichen Unterwassersapziergang einlädt.

Nach einem leckeren Mittagessen ging es nach einer kurzen Mittagspause weiter zum Sardinen-Run. Das Meer kochte, Vögel und Tunas jagten und wir mittendrin. Leider heute ohne große Freunde im weiß gepunkteten Kostüm. Unser zweiter Tauchgang fand altersgemäß an Umm Gamar Südost statt. Das Schild der Scharara stand waagrecht in der Strömung. Also - Spaß war garantiert und viel Fisch. Wir entschieden uns für die Bauch-Beine-Po Variante und das war gut so. Über dem Drop Off abertausende Füsiliere im glasklaren Wasser. Dann noch ein großer Markrelen-Schwarm, der sich als Wand präsentierte und noch viel mehr. Einer unser schönsten Umm Gamar Tauchgänge! Zufrieden und glücklich geht es zurück an die Shaab Stella Bar, wo man munkelt, dass noch weitere Ex-Tauchlehrer eintreffen werden.

  30°  |     26°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Jörg












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Erg Sabina
Tauchplatz 2: Shaab Pytra

Wir suchten heute nach Tauchplätzen mit weniger Booten und wurden gleich fündig. Unser erster Tauchgang in Erg Sabina war ohne anderes Boot, wir machten hier einen Strömungstauchgang. Die Strömung war etwas stärker und wir kamen früh zum Boot zurück. Meine Gruppe hatte noch 80 bar, wir beschlossen, die Gegend unter dem Boot von Plastik zu säubern. Dann gab es leckeres Mittagessen und eine schöne Oberflächenpause. Der zweite Tauchgang in Shaab Pytra war auch sehr schön. Drei große Barrakudas, drei Drachenköpfe und viele, viele Fische gab es zu bestaunen. Jetzt geht es zurück zur Tauchbasis an unsere Shaab Stella Bar.

  30°  |     26°

Tauchboot:


Abu Lulu



Tauchguides:


Walid












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Dorfa
Tauchplatz 2: Shaab Sabina

Mit der Sonne im Nacken und guter Laune auf dem Boot ging es für die Salama heute zwischen die Inseln. Nach Begrüßung des Captains und der Crew ging es auch schon los Richtung Shaab Dorfa für unseren ersten Drift zur Leine. Kurz vor dem Tauchplatz gab es dann noch eine Unterwasser Orientierung in Form eines Briefings, bevor es ab ging ins Wasser. Dort angekommen, hatten wir bei bei minimaler Strömung einen sehr entspannten Tauchgang durch die Doppelblöcke hindurch zu Hai-di, welche sich auch heute wieder von ihrer besten Seite zeigte. Weiter ging es südlich hinunter zum 16er Block, dann ans Hauptriff und schließlich hinein in die Lagune.

Wieder an Bord, gab es lecker Mittagessen und eine kurze Verschnaufpause, bevor es für den zweiten Tauchgang zu Shaab Sabina ging. Auch hierzu gab es wieder ein Briefing und es hieß ab in die Geräte, bevor wir uns auf die kurze Überfahrt machten. Wieder im Wasser, gab es dann überraschend eine relativ starke Strömung, mit welcher wir uns über den wunderschönen Hartkorallengarten treiben ließen. Der Sandstraße folgten wir bis zum Ende, bevor wir dann übersetzten und rechte Schulter bis zum Boot tauchten. Auf unserem Weg fanden wir noch vereinzelt Drachenköpfe und Schnecken. Jetzt geht es für den letzten Stopp noch an die Shaab Stella Bar.

  30°  |     26°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Chris Leon












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Umm Gamar Süd Ost
Tauchplatz 2: Shaab Rur

Für uns begann der Tag heute wieder mit der Seekuh und ihrem Kalb. Im Anschluss machten wir uns Richtung Norden auf, nach Umm Gamar. Angekommen, gingen wir stationär ins Wasser und konnten uns gemütlich das Riff anschauen. Wir konnten eine Torpedorochen, Drachenköpfe und Schnecken sehen.

Im Anschluss ließen wir uns das Essen schmecken und legten uns nieder zu einem Verdauungsschläfchen. Unser zweiter Tauchgang führte uns nach Shaab Rur und auch hier ging es stationär los. Auch hier sahen wir einen Torpedorochen, Riesenmuränen und einen Napoleon. Am Ende schaukelten wir mit der Welle zur Basis.

  30°  |     26°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Petra












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Giftun Ham Ham
Tauchplatz 2: Shaab Quais Cave

Die Abu Galambo war heute unterwegs mit Khaled zur Ganztagestour Richtung kleine Giftun Insel. Wir haben uns für unseren ersten Tauchgang in zwei Gruppen aufgeteilt, die eine machte einen Drift One Way bei Ham Ham und die andere Gruppe ging stationär bei Giftun Soraya.

Zum zweiten Tauchgang ging es in Shaab Quias Samaka (Cave) stationär ins Wasser. Wir sahen einen Echten Steinfisch, eine Riesenmuräne auf der Jagd, Meerbarben, Drachenköpfe, eine Pyjama-Nacktschnecke, drei Tunas, einen Langnasenbüschelbarsch, Beilbauchfische, Glasfische und Füsiliere. Nun fahren wir zurück zur Basis und trinken dort zum Abschluss des Tages noch ein kühles Getränk.

  30°  |     25°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Khaled












Minisafari - XXL Tagestour, Thistlegorm

Tauchplatz 1: Siyul Kebir
Tauchplatz 2: Shaab Abu Salama

Mit unserer Sondertour sollte es heute in den Norden zu dem berühmten Wrack der SS Thistlegorm gehen. Leider machte uns auf halber Strecke das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Also drehten wir um, probierten mal was Neues aus und fuhren in die Nähe der Shadwan Insel. Dort machten wir dann fest und machten einen Erkundungstauchgang an dem Riff. Das Plateau von Siyul Kebir war super schön bewachsen mit Netzfeuerkorallen und bunte Schwarmfische waren überall zu sehen. Es wurden Füsiliere, Feuerfische, zwei Adlerrochen und die ein oder andere Makrele gesichtet. Während sich dort umgeschaut wurde, sahen die beiden Guides ein Glitzern in der Ferne und schauten neugierig nach. Je näher die beiden kamen, um so klarer konnten sie das Objekt als Leiter für ein Schlauchboot identifizieren. Da die Riffe geschützt und frei von Müll sein sollen, beschlossen Kat und Patrick nun, diese Leiter zu bergen und zum Boot zu bringen. Der Kapitän nahm dieses Geschenk dankend an und somit wird unser Zodiac wohl bald eine Leiter zum Einsteigen bekommen.

Als dann alle von der Erkundung zurück waren, wurde erstmal gegessen. Während wir wieder in Richtung Hurghada fuhren, machten wir eine ausgiebige Pause und waren bereit, bei der Ankunft in Shaab Abu Salama auch direkt wieder ins Wasser zu springen. Hier schauten wir uns auch ausgiebig im gesamten Areal um. Ein Schwarm von Füsilieren begrüßte uns. Wir sahen außerdem vier Fransendrachenköpfe, eine Variable Warzenschnecke, zwei Geringelte Seenadeln, einen Leoparden-Kammzähner, einen Dornenseestern, Gebänderte Scherengarnelen und Hohlkreuzgarnelen. Dann kehrten wir zufrieden aufs Boot zurück. Auf der Rückfahrt gab es noch ein paar kleine Snacks und an unserer Bar ein kühles Deko-Bier.

  30°  |     26°

Tauchboot:


Bahlul



Tauchguides:


Kat


Patrick









Viele Sardinen machen noch keinen Walhai, Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: James & Mac Diving Center, Sven Kahlbrock, salzeproductions

Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv