Die Sonne ist zurück am Roten Meer

14.11.2021

Die Sonne ist zurück am Roten Meer

Die Sonne ist zurück am Roten Meer  und damit heißt es Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im November 2021!

Unsere Tauchguides berichten an dieser Stelle jeden Tag von den Sichtungen der kleinen und auch großen Schätze, die unser schönes Rotes Meer zu bieten hat. Außerdem erzählen sie über all das, was sie auf dem Meer und unter Wasser erlebt haben. Auch über die wundervollen Erlebnisse auf unseren mehrtägigen Minisafaris halten sie euch stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning Dive oder Nachttauchgang – ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm stehen auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Seid dabei und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Willkommen zu unseren täglichen Tauchausfahrten!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Carless Reef
Tauchplatz 2: Shaab Rur

Heute fuhr uns Kapitän Hamada im Sonnenschein Richtung Carless Reef, um den gewünschten Drift Pick Up zu machen. Bei kaum Welle, kamen wir am Riff an und sprangen ins kühle Nass. Wir schauten uns das beeindruckende Riff an und sahen eine Million Fahnenbarsche, mehrere Barrakudas und Fransendrachenköpfe.

Nachdem ein toller Tauchgang zuende war, machten wir für die Mittagspause in Shaab Rur fest, um dort gemütlich zu essen. Nach einem kleinen Schläfchen ging es nach Shaab Pinky. Wir sahen einen riesigen Zackenbarsch, Barrakudas und eine Schildkröte. Zum Abschluss kam noch ein großer Federschwanz vorbei. Toll!!! Nun geht es zurück an die Basis. Wir sind gespannt, was uns morgen erwartet!

  30°  |     26°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Paula












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Eshta
Tauchplatz 2: Shaab Tiffany

Für die Joker hieß es heute als Eingewöhnungstour Leinen los. Bei besserem Wetter als gestern schien uns die Sonne wieder in den Nacken, als wir auf dem Boot Begrüßung die des Captains und der Crew machten und uns dann gemütlich Richtung Magawish Plateau aufmachten. Für unseren ersten Tauchgang ging es dann zu Shaab Eshta Soraya. Nach kurzem Briefing und Bleicheck an der Oberfläche waren wir dann auch bereit, abzutauchen. Unter Wasser ließen wir uns gemütlich Zeit, zuerst an dem ehemaligen juv. Imperator Kaiserfisch Block, welcher aber auch ohne diesen ganz schön ist mit vielen Beilbauchfischen und auch der einen oder anderen Garnele. Von dort aus ging es linke Schulter am Riff entlang mit Abstecher zu den zwei Blöcken zwischen Soraya und Kebir, bevor wir dann den Tauchgang linke Schulter am Hauptblock beendeten.

Wieder an Bord, folgte leckeres Mittagessen und eine Verschnaufpause, bevor es nach kurzer Überfahrt und einem weiteren Briefing bei Shaab Tiffany wieder ins Wasser ging. Hier hatten wir auch einen entspannten Tauchgang bei wenig Strömung, auf welchem wir einige Garnelen, Schnecken, Drachenköpfe und auch einen Schlangensaal sahen. Jetzt geht es nach dem Eintauchen zurück an die Basis fürs Deko-Bier und zum Bereitmachen für den morgigen Tag.

  30°  |     26°

Tauchboot:


El Joker



Tauchguides:


Chris Leon












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Pinky
Tauchplatz 2: Carless Reef

Bestes Wetter heute mit strahlendem Sonnenschein und kaum Wind. Somit konnten wir die Tauchplätze Shaab Pinky und Carless Riff anfahren. Am Morgen hatten wir einen wundervollen Tauchgang bei Shaab Pinky und konnten sehr viel sehen. Die Taucher freuten sich über zahlreiche Muränen, Drachenköpfe und Blaupunktrochen. Gleich zu Beginn sahen wir auch einen Barrakuda. Gegen Ende des Tauchgangs wurden wir sogar noch von einem Barrakuda Schwarm und einer Karret-Schildkröte überrascht.

Anschließend gab es wie immer ein sehr leckeres Mittagessen und nach einer gemütlichen Pause mit viel Sonnenschein stand der zweite Tauchgang beim Carless Riff an. Alle waren fasziniert von den schönen Weich- und Hartkorallen. Zu sehen gab es viele Muränen, Drachenköpfe, Clownfische, Barrakudas, Kugelfische, Doktorfische und Kofferfische. Am Ende hatten wir das Glück, noch einen Feilenfisch zu sehen. Auf dem Rückweg haben wir noch einen Thunfischschwarm und Mahi Mahi vom Boot aus beobachtet.

  30°  |     26°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Jona












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Carless Reef
Tauchplatz 2: Shaab Pinky
Tauchplatz 3: Balena

Heute konnte sich die bunt gemischte Truppe auf einen tollen Tag mit der Galambo freuen. Wir konnten über den Ententeich schippern und den ersten Tauchgang am Carless Reef als stationären Tauchgang machen. Hierfür haben wir uns an der südlichsten Leine aufgestellt. Wir hatten leichte Strömung, aus dem Norden kommend. Somit haben wir uns beim Abtauchen gleich mal im Strömungsschatten der ersten Hauptblöcke versteckt und sind dann in Richtung Osten zur Drop Off Kante raus, zwischen den Blockformationen durch, etwas über die Kante hinaus und dann wieder zurück an den Block. Wir sind auch einfach gleich am ersten Block geblieben, den wir hatten, gleich von Anfang an gab es hier super viel zu entdecken. Erst hatten wir eine kleinen Karett-Schildkröte, dann einen Schwarm Barrakudas, zwei Leoparden-Kammzähner konnten wir auch entdecken, dazu kamen noch jede Menge Schwarmfisch und die bunte Vielfalt des Riffs selber. Dann ging es schon zum Sicherheitsstopp und zurück aufs Boot, wo die Crew auch schon mit lecker Essen für uns bereit stand.

Nachdem alle satt waren, war auch noch etwas Zeit für eine kleine Siesta, bevor es zum zweiten Tauchgang nach Shaab Pinky ging. Den haben wir als Drift Pick Up geplant. Somit ging es am Sprungpunkt los, Riff linke Schulter und ab gings. Erstmal etwas runter, bevor das Plateau anfing, an den Schwarzen Schnappern vorbei, dort haben wir gleich zwei Adlerrochen entdeckt. Dann gings gemütlich über das Sandplateau, am ersten Block konnten wir in der Gorgonie einen Langnasenbüschelbarsch entdecken. Dort waren auch drei Federschwanz-Stechrochen auf dem Plateau zu entdecken. Dann ging es langsam ran an die Riffwand und in seichteres Wasser. Hier war noch ein Napoleon am Vorbeischwimmen und dann ging es auch schon langsam und gemütlich in Richtung Sicherheitsstopp.

Zurück auf dem Boot, war noch für eine kleine Besonderheit gesorgt heute, denn die Crew hat uns noch etwas Obstsalat und Omm Ali gemacht, das konnten wir jetzt auf dem Weg zum dritten Tauchgang genießen. Dann war noch für eine kleine Gruppe ein dritter Tauchgang für heute eingeplant. Den haben wir zum krönenden Abschluss des Tages noch an der Balena gemacht. Wie immer ist die Balena einen Tauchgang wert. Denn auch heute hat sie wieder abgeliefert, mit jeder Menge Schneckchen, einem riesigen Barrakuda Schwarm, einer Vielzahl an Fledermausfischen, Kofferfischen, Rochen, Korallenwelsen und vielem mehr. Nach gut einer Stunde hatten wir dann auch alles gesehen und sind nun mehr als bereit für unser Deko-Bierchen!

  30°  |     25°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Andrej


Bibo









Die Sonne ist zurück am Roten Meer , Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, James & Mac Diving Center – Fotonachweise: James & Mac Diving Center, Sven Kahlbrock, salzeproductions

Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen täglich! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv